Der Sommertrend in München: Schlauchbootfahren auf der Isar. Eine Tour sollte jedoch nicht mit Leichtsinn gemacht werden. Es kommt auf die richtige Vorbereitung an. Wir haben hilfreiche Tipps.

170619 schlauchboot

Eine Schlauchboottour macht riesig Spaß - Vorsicht ist dennoch geboten

JUHU, endlich Sommer! Die 30 Grad Marke wurde bereits geknackt, die Isar lädt mit ihren 18 Grad zum Baden ein. 

Aber es ist nicht so ungefährlich wie man denkt. Die Isar ist ein Fluss mit starken Strömungen an manchen Stellen. Deshalb sollte man vorsichtig sein und als Anfänger die Gefahren nicht unterschätzen.
Höchstes Gebot: Nicht bei Hochwasser auf der Isar Schlauchboot fahren! Das kann lebensgefährlich sein.

Das Boot

Bei der Wahl des Bootes sollte man nicht zu geizig sein. Das Schlauchboot sollte eine dicke Außenwand und mehrere Kammern haben. Denn die Isar ist an manchen Stellen nicht tief und das Boot kann den Boden berühren. Bei einem billigen Boot besteht die Gefahr, dass der Boden durch spitze Steine aufreisst.
Gute Schlauchboote gibt es ab ca. 90 Euro in Sportgeschäften.

Eine andere Möglichkeit ist ein Bootsverleih, wie zum Beispiel Doktor Boot. Die Schlauchboote können hier für angemessenes Geld ausgeliehen werden. Sie werden sogar zur Einstiegsstelle geliefert und beim Ausstiegsort wieder abgeholt. Die Boote gibt es von 2 bis 14 Personen. 

Eine kleine Packliste bevors losgeht

Als nächsten Schritt, solltest du die passende Kleidung einpacken. Feste Schuhe sind eine Voraussetzung. Geeignet sind Trekkingsandalen. Gerade weil die Isar flach ist und das Boot stecken bleiben kann, muss man öfter aus dem Boot steigen und es tragen.
Ein weiteres Muss sind Schwimmwesten! Ohne Schwimmwesten solltest du keinesfalls eine Tour antreten. An einigen Stellen sind starke Strömungen und gerade Anfänger die die Strecke nicht kennen neigen dazu, leichtsinnig zu sein und die Gefahr zu unterschätzen. Eine Schwimmweste kann im Notfall das Leben retten.
Zusätzlich sollte noch ein Helm getragen werden, denn bei einem unerwarteten Kentern des Bootes, ist man so vor Steinen geschützt.

Ins Gepäck gehört auch noch Flickzeug für das Boot. Selbst ein Boot mit dicken Außenwänden kann reißen. Ein erste Hilfe Kasten, ein Ersatzpaddel und ein Handy für Notrufe (in einem Wasserdichten Beutel verpackt) gehört auch auf die Packliste.

WICHTIG: Vor- und während der Fahrt sollte man auf keinen Fall über 0,5 Promille Alkohol in sich haben. Auch Drogen oder ähnliche Substanzen sollten vermieden werden. Die Häufigsten Unfälle passieren durch Leichtsinnigkeit durch Alkohol- oder Drogeneinfluss.

Einfache Strecken für Anfänger

Empfohlen wird, dass Anfänger besser nicht das Erste Mal auf der Isar das Schlauchboot fahren auszuprobieren, sondern auf Flüssen wie der Würm oder der Amper.
Gute Strecken sind zum Beispiel vom Ammersee nach Fürstenfeldbruck oder vom Starnberger See nach Mühlthal.
Eine relativ einfache Strecke auf der Isar ist von Freising nach Moosburg oder von Wolfratshausen nach München.

Dennoch sollte man sich vor jeder Fahrt über mögliche Gefahren informieren.

Eine Gute Schlauchboot-Karte gibt’s hier.

Wir empfehlen für einen Sonntagsausflug oder Gruppenausflug, eine geführte Tour zu machen. So kann man entspannt in das Boot einsteigen und die Route wird einem vorgegeben.
In München zum Beispiel kann man mit folgenden Anbietern eine Tour machen:

Viel Spaß beim Tagesausflug auf dem Fluss!