Aktualisiert: 13.04.2018 - 11:43

Du hast kein Vertrauen mehr in Whatsapp und suchst nach einer guten Alternative zu dem bekannten Messenger-Dienst? Dann bist du hier genau richtig.

Alternativen Whatsapp2

Verschiedene Messenger-Dienste in der Übersicht

WhatsApp ist der mit Abstand beliebteste Messenger-Dienst überhaupt. Doch mittlerweile zweifeln immer mehr Nutzer die Sicherheit der App an. Seit WhatsApp auch noch von Facebook aufgekauft wurde, werden die Zweifel an der Datensicherheit immer größer. Aber keine Sorge - in den App-Stores verstecken sich noch einige weitere Messenger-Apps, die mindestens genauso gut sind!

telegramTelegram

Als die ersten Diskussionen über die Sicherheit von WhatsApp und Facebook aufkamen, wechselten viele Nutzer spontan zu Telegram. Besonders der Fokus der App auf den Datenschutz und die Sicherheit der Nutzer überzeugte viele schnell.

Telegram bietet dir aber auch einige Besonderheiten. So kannst du dir in der App nicht nur Erinnerungen setzen oder kleinere Umfragen in Gruppenchats durchführen, sondern sogar Spiele spielen.

  • Betriebssysteme: Android, iOS, Windows; auch als Computer- und Webversion

Hier gibt's die App: Android | iOS

signalEdward Snowden's Geheimstipp: Signal

Auf diese App vertraut sogar Edward Snowden! Schon mehrmals hat er Signal empfohlen und nutzt es angeblich selbst täglich. Hier musst du dich im Vorfeld nicht registrieren, sondern der Messenger-Dienst greift direkt auf deine gespeicherten Kontakte zu.

Der Whatsapp-Konkurrent ermöglicht es dir, kostenlos Textnachrichten, Bilder, Video und andere Dateien zu versenden. Bei einer bestehenden Internetverbindung kannst du ebenfalls abhörsichere Telefonate mit anderen Signal-Nutzern führen.

  • Betriebssysteme: Android, iOS, Windows, Mac, Linux

Hier gibt's die App: Android | iOS

wire2Wire: Bilder und Songs ganz einfach teilen

Mit dem Messenger-Dienst Wire ist vor allem das Teilen von Bildern und Songs besonders einfach. Inhalte von Youtube, Spotify und Soundcloud können direkt mit den Kontakten geteilt werden. Auch Einzel- und Gruppenanrufe sowie Textnachrichten sind möglich. Laut Hersteller werden keinerlei Nutzerdaten gesammelt.

  • Betriebssysteme: Android, iOS, Windows, Mac

Hier gibt's die App: Android | iOS

snapchatTextnachrichten via Snapchat

Snapchat wird vor allem von Jugendlichen gerne genutzt. Das Prinizp dahinter ist, Fotos oder kurze Videonachrichten an Freunde zu verschicken. Das Besondere dabei: Alle Nachrichten werden nach 24 Stunden automatisch gelöscht.

Doch viele vergessen, dass man auf Snapchat neben Fotos auch Textnachrichten verschicken kann. Mittlerweile sind sogar Sprachnachrichten oder Videoanrufe, ganz wie bei WhatsApp, möglich. Aber auch hier gilt das 24-Stunden-Prinzip und das Verschickte verschwindet nach einem Tag unwiderruflich.

  • Betriebssysteme: Android, iOS

Hier gibt's die App: Android | iOS

threemaThreema: Anonymität, Sicherheit, Datenschutz

Schon seit mehreren Jahren gilt Threema als besonders sicher und wird vor allem in Deutschland immer öfter verwendet. Anonymität, Sicherheit und Datenschutz stehen bei dieser App im Fokus. Bei der Anmeldung ist sogar die Angabe deiner Handynummer oder E-Mail-Adresse optional, sodass du Threema auch völlig anonym verwenden kannst.

Außerdem werden alle Nachrichten sofort nach der Zustellung gelöscht. Kontakte werden ausschließlich auf deinem Gerät und somit nicht auf den Servern der App gespeichert. Verschicken kannst du neben Texten, Bildern und Videos auch Sprachnachrichten, Dateien oder Standorte.

  • Betriebssysteme: Android, iOS, Windows

Hier gibt's die App: Android | iOS

Dich hat einer dieser Messenger-Dienste überzeugt? Dann versuch doch auch möglichst viele deiner Kontakte von der App zu überzeugen. Denn ohne Freunde macht selbst der beste Messenger keinen Spaß!