Im Ernstfall sollen sie uns warnen: Notfall-Apps auf dem Smartphone. Ein Überblick.

Ob Unwetter, Naturkatastrophen oder Terror - Smartphone-Apps sind mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil, um die Bevölkerung in Gefahrensituationen zu warnen. Eine Übersicht der gängisten App-Warnsysteme:

NINA (Notfall-Informations- und Nachrichten-App)

AppNINA3

© BBK

Die Notfall-App des Bundes gibt wichtige Warnmeldungen für unterschiedliche Gefahrenlagen unmittelbar an die Bürger weiter. Beispielsweise Gefahrstoffausbreitung, Großbrände, Hochwasserinformationen oder Unwetterwarnungen des Deutschen Wetterdienstes. Die Warnungen können für selbstgewählte Gebiete oder auf den aktuellen Standort festgelegt werden und erfolgen per Push-Meldung. Die Gefahrenmeldungen werden auf einer Deutschlandkarte visualisiert , eine Listenansicht gibt Auskunft über die Art der Gefahr. Gleichzeitig werden in der App konkrete Verhaltenshinweise gegeben. Die App NINA ist kostenlos!

Download für iOS | Download für Android

Mehr Infos zur App

Katwarn (Katastrophenwarnsystem)

KatwarnApp3

© Katwarn

Die App Katwarn wurde vom Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme entwickelt und soll die Bürger vor Gefahren wie Großbrände, Bombenentschärfungen oder Stürme warnen. Ursprünglich begann der Warndiesnt als SMS-Service, mittlerweile werden Bürger per Push-Nachricht informiert. Wer sich in einer Gefahrenzone befindet, bekommt automatisch ein Warnsignal. Es können auch andere Aufenthaltsorte eingestellt werden, für die man Warnungen erhalten möchte. Die Katwarn-App ist kostenlos erhätlich.

Download für iOS | Download für Android

Mehr Infos zur App

WarnWetter

WarnWetterApp

© DWD

Die App des Deutschen Wetterdienstes gibt detaillierte Informationen zur aktuellen Wetterlage und warnt vor Unwettern, Blitzschlag oder Hitze. Hierfür wird der Wunschort direkt auf dem Homescreen eingefügt. Per Push-Nachricht informiert die App anschließend über die aktuelle Wetterentwicklungen und gibt in Ernstfall eine Warnmeldung heraus. Anhand eines Gewittermonitors können zudem die Zugbahnen gefährlicher Gewitterzellen beobachtet werden. Zusätzlich können über die App Verkehrsinformationen aus Google zugeschalten werden. Die App WarnWetter ist kostenlos.

Download für iOS | Download für Android

Mehr Infos zur App

Erste-Hilfe-App

MalteserErsteHilfeApp

© Malteser

Wie geht das noch mal mit der stabilen Seitenlage? Was muss ich zuerst machen? Um in Notfallsituationen die Nerven zu bewahren, ist die Malteser Erste-Hilfe-App die passende Unterstützung. Die App enthält für unterschiedliche Notfallsituationen Schritt-für-Schritt-Anleitungen und ist kostenlos erhätlich.

Download für iOS | Download für Android

Mehr Infos zur App