Was hinter der europaweiten Lotterie EuroJackpot steckt und wie sie funktioniert – Das erfährst du hier!

160511Eurojakcpot2

Was ist der EuroJackpot?

Der EuroJackpot ist eine europaweite Gemeinschaftslotterie, welche im Jahr 2012 eingeführt wurde und aktuell schon 17 Teilnahmeländern zählt (Stand 2016). Durch die vielen Mitspieler wächst der EuroJackpot besonders schnell an. Jeden Freitag sind mindestens 10 Millionen Euro im Jackpot und dieser kann über mehrere Spieltage auf bis zu 90 Millionen Euro anwachsen. Die Ziehungen der Gewinnzahlen finden im finnischen Helsinki statt.

In welchen Ländern kann man EuroJackpot spielen?

Weil mehrere Länder mitmachen, können höhere Gewinne ausgeschüttet werden. Mit dabei sind Deutschland, Italien, Finnland, Dänemark, Estland, Niederlande und Slowenien. Auch in Spanien, Norwegen, Schweden, Island und Lettland spielen die Menschen EuroJackpot. Beliebt ist das Eurolotto auch in Kroatien, Ungarn und Tschechien. Im Jahr 2015 kam mit der Slowakei das 17. Teilnahmeland hinzu (Quelle).

Wie wird gespielt?

Pro Spielschein gibt es mehrere Tippmöglichkeiten, genannt Spielfelder. Aber anders als beim deutschen LOTTO 6aus49 werden beim EuroJackpot pro abgegebenen Tipp die Zahlen in zwei Kästchen angekreuzt - in Feld A ("5 aus 50") und Feld B ("2 aus 10"). Die beiden "Eurozahlen" im Feld B "2 aus 10" fungieren als Zusatzzahlen und sind frei wählbar! Beim Lotto-Tippschein wird die Zusatzzahl, genannt „Superzahl“, über die die Losnummer auf dem Schein bestimmt.

Was kostet es und wo kann ich spielen?

Ein Tipp kostet 2 Euro pro Spielfeld, zuzüglich der Bearbeitungsgebühr für die Spielscheinabgabe. Diese fällt je nach Anbieter zum Teil unterschiedlich hoch aus. Die Lottoscheine bekommt man wie bisher in den Lotto-Annahmestellen oder man gibt online einen Tipp ab. Denn seit 2012 ist die Teilnahme an Lotterien über das Internet wieder erlaubt. Einige Online-Anbieter vermitteln die Tipps an die Landeslottogesellschaften, andere zahlen als Zweitlotterie die Gewinne selber aus.

Wie sind die Gewinnchancen und wie funktioniert das eigentlich?

Deutlich besser als beim klassischen „6 aus 49“! In der 1. Gewinnklasse liegen sie bei 1:95 Mio. - beim bisherigen Lotto liegt die Chance für die 1. Gewinnklasse bei 1:139 Mio!
In der 1. Gewinn-Klasse, also 5+2 Richtige in beiden Kästchen, gibt's den garantierten Jackpot mit 10 Mio. Euro. Er kann bis zu 90 Mio. Euro ansteigen. Erstmalig wurde diese Rekord-Gewinnsumme im Jahr 2015 an einen Gewinner in Tschechien ausgeschüttet.

Wie und wann kann ich meine Zahlen vergleichen?

Die Ziehung wird auf Video aufgenommen. Das geht dann an alle teilnehmenden Lottogesellschaften. Die veröffentlichen es ab ca. 23 Uhr auf ihren Online-Plattformen. Die Tageszeitungen bringen die Zahlen am nächsten Tag in der jeweiligen Samstagsausgabe. In den Annahmestellen werden die Ziehungsergebnisse auch ab Samstagmorgen bekannt gegeben. Am frühesten sind die neuen EuroJackpot-Zahlen meist im Internet verfügbar. Hier werden sie schon Freitagabend gegen 21:00 Uhr bekanntgegeben.