• Diese Geschichten habt ihr uns geschickt

Deine Geschichte

Münchnerinnen und Münchner haben uns ihre Geschichte über das Formular geschickt. Hier könnt ihr sie lesen. Du hast auch eine peinliche Geschichte? Schick sie uns auch!

161011schattenbild


Ich liebe meinen meinen Mann, betrüge ihn aber trotzdem wegen dem besten Sex meines Lebens

Weiblich, 30, aus Laim

Ich bin 30 Jahre alt, mit meinem Mann seit über 13 Jahren zusammen und seit 2 Jahren verheiratet. Seit einigen Monaten habe ich eine Affäre mit einem ebenfalls verheirateten Mann. Wir kommen beiden nicht aus München, sondern sind nur unter der Woche beruflich hier – daher funktioniert die Geheimhaltung gut. Die Gründe für die Affäre sind folgende:

  1. Nach so vielen Jahren Beziehung ist sexuell irgendwann die Luft raus. Ich war sehr bemüht unser Sexleben aufzupeppen, das hat bei meinem Mann jedoch keinen Einklang gefunden. Auch er ist unzufrieden mit unserem Liebesleben und es liegt alles in seiner Hand das zu ändern – allerdings bemüht er sich in der Hinsicht nicht. Er hat persönliche Probleme und das wirkt sich leider stark auf den sexuellen Bereich aus. Hilfe möchte er allerdings nicht annehmen – weder von mir noch von Externen. 
  2. Ich bin noch jung, voller Elan, sehe gut und knackig aus und möchte einfach das Gefühl haben, begehrt zu werden. Mit meiner Affäre haben wir stundenlangen Sex, reden sehr viel und verbringen Abende auch außerhalb des Bettes zusammen. Ich entdecke viele neue Seiten an mir und fühle mich einfach lebendig. Ganz zu schweigen von dem besten Sex, den ich jemals in meinem Leben hatte und vermutlich haben werde. Meine Affäre und ich sind uns jedoch beide einig, dass wir unsere Partner nicht aufgeben wollen. 

Ich liebe meinen Mann und sehe in als den Vater meiner zukünftigen Kinder und den Mann an meiner Seite wenn ich alt und grau bin. Ich finde der Mensch ist nicht dafür geschaffen monogam zu leben – was aber nicht bedeutet, dass man nicht nur einen einzigen Lebensgefährten haben kann. Sex und Liebe kann man trennen. Ich habe schon lange gelernt die Menschen nicht wegen Ihren Taten zu verurteilen. Man weiß nicht was innerhalb der vier Wände der Anderen vor sich geht.


Und plötzlich wohnt nicht seine Cousine bei ihm sondern seine Freundin

Weiblich, 28, aus Sendling

Nach einer sehr langen Beziehung dachte ich ich versuche es jetzt doch mal mit Tinder. Nach einigen Dates musste ich schon der eine hat es mir angetan. Wir sind uns immer näher gekommen aber dann sagte er seine Cousine aus der Schweiz zieht zu ihm da die Mieten so teuer sind. Wir sind dann fest zusammen gekommen und ich wollte auch seine Cousine mal kennen lernen aber er sagte in seiner Familie lernt man die erst kennen wenn es "richtig" fest ist. nach 8 Monaten immer nur in seiner Wohnung sein wenn seine Cousine nicht da ist bin ich geplatzt vor Wut und habe gesagt ich möchte Sie kennen lernen. Dann hab ich ihr heimlich über Facebook geschrieben. Sie rief mich an und es kam raus dass sie seine feste Freundin ist - ich hasse Tinder nur verrückte!!


Drittes Date und er überrascht mich nackt in der Badewanne

Weiblich, 52, aus Olching

Mann 48 über Lovescout kennengelernt. Erstes Date beim Italiener alles gut, nett, zuvorkommend, zweites Date Cocktailtrinken unaufdringlich, keinerlei Annäherungsversuche etc., drittes Date Einladung zu ihm auf ein Glas Rotwein. Komme hin, hängt Zettel an der Klingel "Schlüssel ist beim Blumentopf hinterlegt" er kann momentan nicht öffnen. Ja was soll ich sagen, Liegt der Typ in der Badewanne und meint Ohhh schon so spät er hat total die Zeit vergessen. So vergessen, dass er den Schlüssel und Zettel deponieren konnte. Wie blöd halten uns Männer auch in meinem Alter. Meinte dann nur ob er mich verarschen will habe Schlüssel hingelegt und bin gegangen. Seither nichts wieder gehört.


Ein stinkreicher, arroganter Typ, der nicht mal meinen Wein bezahlt

Weiblich, 30, aus Perlach

Also, hier mal eine der "besten" tinder-erlebnisse von mir: vor dem treffen, hatten wir echt ein schönes langes telefongespräch, aber als er dann zum date kam.. oh man, sowas arrogantes habe ich schon lange nicht gesehen... der typ kommt aus friedberg, papa hat hier in münchen eine firma wo er natürlich jetzt die schäftsleitung übernommen hat... er hat sowas auf dicke hose gemacht mit, "wir" also papa hat sich ne wohnung im glockenbachviertel gekauft, fährt ja auch so einen grossen bmw (ich hab auch nen bmw, hau aber nicht so auf die kacke, da ich mir auch alles selbst finanziere und nicht zu papa renne), macht häufig urlaub (côte d'azur und so) etc.; jedenfalls habe ich im laufe des dates 2 karaffen wein trinken müssen, um das ganze zu ertragen... er hat dann auch selbstverständlich mitgetrunken... und am ende, ich wollte asap da weg, da es so ein von ihm peinliches, armseliges, oberflächliches date war, habe ich meine rechnung selber zahlen müssen... ich sage immer, dass ich meins selber zahle, aber er hat es mir nicht mal angeboten... trinkt von meinem zeug mit, macht auf dicke hose und bietet mir nicht mal an, dass der abend auf ihn geht... sowas lächerliches... also, der ganze "kleine" typ... ich musste mich dann ganz schnell ablenken und bin zu einer bestehenden "tinder-beziehung" gefahren... ;)))

fazit von tinder: manchmal hat man glück, kommt natürlich drauf an was man erwartet, und manchmal fällt man so richtig auf die nase... in diesem sinne, schönen tag euch...


Der Haarfetischist

Weiblich, 27, aus Giesing

Habe mich mit meinem Tinderdate in einem Café am Münchner Hbf getroffen, das Café war sehr belebt und nach einigen interessanten Gesprächsthemen, beugt sich über den Tisch und fängt an, an meinen Haaren zu riechen, schließt dabei sogar die Augen und flüstert „Du hast so schöne Haare!"


Ein aufdringlicher, unverschämter Italiener

Weiblich, 31, aus Sendling

Ich habe kurz nach meinem Beziehungsende aus Spaß angefangen zu tindern. Sofort habe ich auch einige Matches gehabt und als erstes mit einem Italiener angefangen zu schreiben. Gutaussehend und lustig, hat nur zu viele Fragen gestellt, was mich schon hätte stutzig machen sollen... Dann kam das erste Penisfoto. Naja, ich dachte mir mehr wirds eh nicht, wir haben uns getroffen und belanglosen Sex gehabt. Ich bin zu ihm, Sex, wieder gegangen. Ging vielleicht nicht mal zwei Stunden, bin da nicht so... Und dann gings los...

Anscheinend fand er das so umwerfend, dass er mich unbedingt wieder treffen wollte. Das fand ich aber nicht. Nachdem er mich dann drei Tage genervt hatte mit blöden Fragen (Hats dir nicht gefallen), hab ich ne Ansage gemacht und geschrieben: Nein heißt Nein! Dann ging der Shitstorm los. An einem Freitagabend, als ich bei Freunden saß. Erst auf whatsapp: Du blöde S****, mein Schw**** reicht dir wohl nicht, eingebildete Tussi, du findest eh nix besseres, du wirst für immer allein bleiben, bla bla bla. Ich war so baff, dass er bestimmt 30 Nachrichten geschrieben hat, bis ich ihn sperren konnte. Dann hat er aber angerufen. Bin natürlich nicht dran, aber er hats bestimmt geschafft ne halbe Stunde durchgehend klingeln zu lassen, bis ich ihn auch da blockieren konnte. Und dann kamen die SMS. Bestimmt auch nochmal 30 in denen er mich als Sch****, billig und noch viel mehr beschimpfte. Nach insgesamt zwei Stunden ungefähr war der Spuk dann vorbei. Hab erstmal alle Privatsphäre Einstellungen auf Facebook gecheckt und danach Tinder gelöscht!


In 14 Tagen 60 Dates sind schon machbar

Männlich, 32, aus Schwabing

Ich war bis vor kurzem auf 3 Daitingportalen angemeldet. Für die Treffen mit den Damen wählte ich immer die gleiche Location. Meistens schaffte ich 2-3 Damen am Abend, je nach Zeit. Da dem Lokal auffiel, das ich dort fast täglich mit wechselnden Damen war, wurde ich gefragt was ich mache....Ich erzählte ich würde ein Experiment machen, und Datingportale testen, damit ich nicht als Hoffnungsloser Fall ankomme...Nach 14 Tage und ca. 60 Dates, hat mich die Bedienung die mich täglich vor Ort sah eingeladen.. Lange rede kurzer Sinn, wir hatten eine lustige Nacht. Ich ziehe das mit Tinder und Co. jetzt schon eine Weile durch, habe auch eine Website (anonym) dazu geschaltet... Mein Fazit ist bisher: Umso hübscher die Frauen, umso einfacher sind Treffen und Dates. Mein Rekord vom ersten anschrieben bis zum ersten Treffen liegt bei 35min. (Zeugen vorhanden).

Viele Grüße aus Schwabing M. Mustermann


"Ich hab Ärger mit meiner Mutter, ich muss nach Hause"

Weiblich, 28, aus Allach

Also ich hatte ein Treffen in einer Therme mit einem Typen der aussah wie ein Model aus dem Katalog, wo ich mit schon gedacht habe was den ein so hübscher Mann von mit möchten. Wir schon mehrmals telefoniert, haben uns vor der Therme getroffen und wundervolle, gesprächsreiche 2 Stunden dort verbracht. Es war alles super. Nette Gespräche, tiefe Blicke. Dann sagt er er geht schnell auf sein Handy schauen und kommt sofort wieder. Ende der Geschichte er hat mich dort einfach sitzen lassen...... Hat mir dann noch eine Whats app geschrieben das er ärger mit seiner Mutter habe und er schnell nach Hause muss......


Ein besserwisserischer 36-Jähriger

Weiblich, 22, aus Giesing

Gleich das erste Tinder-Date war mit einem 36jährigen Typen. Der hat mich 1. den ganzen Abend lang resolut unterbrochen, 2. alle 30 Sekunden das Thema gewechselt, 3. exklusive Ansichten wie "ich habe lieber viele oberflächliche Bekannte als enge Freunde" zum Besten gegeben und am aller schlimmsten 4. jeden zweiten meiner Sätze mit etwas wie "Mit 22 hab ich auch noch so gedacht." - "Wenn du mal so alt bist wie ich, wirst du das auch anders sehen." - "Ja mit 22 ist das noch so." kommentiert. Furchtbar!!! Nach dem Essen hat er mich netterweise noch zur nächsten Bahnstation gefahren und im Auto gefragt, wie ich unser Treffen denn fand. Das war wie "Und? Wie war ich?". Ich hab unverbindlich höflich geantwortet. Daraufhin kam das Finale (dazu sei gesagt, dass ich eine bin, die gerne und viel redet, was zu sagen hat, auch mal provoziert und den Gegenüber fordert!): "Ich mag ja keine lauten Frauen. Bei dir ist es eigentlich ganz angenehm! Das nächste Mal gehen wir mal auf ein Glasl Wein zu mir!" - Da hab ich innerlich nur gelacht... :D


Zurück zur Übersichtsseite.


Schicke uns deine Geschichte!

Deine Geschichte wird anonym auf charivari.de gestellt und/oder für eine Tagesgeschichte im Radio verwendet. 
Zu deinem Schutz werden wir deinen Namen ändern.


Mehr Themen und Nachrichten aus Aktionen









Tinder-Fakten

Wie oft wischst du nach rechts oder links am Tag? 10 Mal, 20 Mal? Nimm das mal 70 Millionen und du hast die Anzahl der täglichen Swipes auf der Welt.

weiter lesen


Alle Beiträge aus Aktionen


Facebook


95.5 Charivari Smartphone Apps

 Charivari iPhone App für iOS Charivari App für Android / Google


Mit unseren Gutscheinen sparen

Congstar Gutschein für tolle Mobilfunk-Rabatte, neue Kleidung mit einem Dress for less Gutschein oder zur Versorgung des Lieblings-Tieres mit einem Zooplus Gutschein sparen.

Außerdem günstige Elektronik durch einen Notebooksbilliger Gutschein und rabattierte Medikamente via unseren Apotal oder Sanicare Gutschein


chari deals 680px

chari meals 680px


Jobs bei 95.5 Charivari

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir aktuell:

Praktikant(in) Redaktion  | Praktikant(in) Marketing