Aktualisiert: 15.01.2021 - 11:45

Immer mehr Landkreise und kreisfreie Städte in Bayern schließen ihre Grenzen für Tagestouristen. Nun haben weitere beliebte Ausflugsziele im Münchner Umland dicht gemacht. Mehr Infos hier.

Tegernsee im Winter2

Foto: Shutterstock

Keine Ausflüge an Tegernsee & Co. mehr möglich

Auch der Landkreis Miesbach verbietet aufgrund der sich weiter verschlechternden Corona-Lage ab sofort touristische Tagesausflüge in die Region. Die neue Regelung tritt ab Donnerstag, 14. Januar 2021 in Kraft und wird zunächst bis zum 31. Januar gelten. Dies teilte das Landratsamt Miesbach am Mittwoch mit.

Auch Bad Tölz / Wolfratshausen prüft Ausflugsverbot

Durch die neue Regelung im Landkreis Miesbach sind beliebte Ausflugsziele wie Tegernsee, Schliersee und das Spitzinggebiet betroffen. Auch der Landkreis Bad Tölz / Wolfratshausen prüft derzeit ein entsprechendes Ausflugsverbot. Fraglich ist allerdings, mit welcher Begründung touristische Fahrten ins Tölzer Land verboten werden können.

Die aktuelle Corona-Verordnung besagt, dass bei einem Sieben-Tage-Wert über 200 der Bewegungsradius in den betroffenen Landkreisen auf 15 Kilometer beschränkt wird. Darüber hinaus können die Landratsämter eine Art Einreisestopp verhängen. In Bad Tölz-Wolfratshausen liegt der Inzidenzwert derzeit bei vergleichsweise niedrigen 122,74.

Weitere Regionen, in denen touristische Tagesausflüge untersagt sind

Bereits in Kraft getreten ist das Ausflugsverbot am Mittwoch, 13. Januar 2021 im Berchtesgadener Land - dort drohen bei einem Verstoß sogar Strafen bis zu 25.000 Euro!

Weitere Regionen, in denen touristische Tagesreisen untersagt wurden, sind:

  • LK Passau
  • LK Freyung-Grafenau
  • LK Regen
  • LK Deggendorf

Die aktuelle Liste findest du auch auf der Seite des Bayerischen Staatsministeriums.