Aktualisiert: 17.03.2020 - 13:40

Etliche Labors weltweit forschen derzeit an Impfstoffen gegen Covid-19. In einem Forschungsinstitut in Seattle wird bereits eine Testsubstanz an einem Freiwilligen erprobt. 

Im Labor

Foto: John Minchillo/AP/dpa

45 gesunde freiwillige Teilnehmer sollen testen

Seattle (dpa) - In den USA hat erstmals ein Freiwilliger testweise einen möglichen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus injiziert bekommen.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Das sei Teil der ersten Phase des klinischen Tests des Impfstoffs an einem Forschungsinstitut in der nordwestlichen Metropole Seattle, teilten die zum US-Gesundheitsministerium gehörenden National Institutes of Health (NIH) am Montag mit. 45 gesunde freiwillige Teilnehmer zwischen 18 und 55 sollen in den kommenden Wochen an dem Test in dem Forschungsinstitut teilnehmen.

Testphase für Corona-Impfstoff

Der Impfstoff namens «mRNA-1273» wird gemeinsam mit der privaten Biotechnologie-Firma Moderna entwickelt. Die erste Testphase habe in «Rekordzeit» gestartet werden können, sagte Anthony Fauci, Direktor des Nationalen Instituts für Infektionskrankheiten.

Der gesamte Prozess der Entwicklung eines Impfstoffes wird Fauci zufolge trotzdem voraussichtlich mindestens ein bis anderthalb Jahre dauern. Etliche Labors weltweit forschen derzeit an Impfstoffen gegen Covid-19.