Aktualisiert: 30.03.2020 - 16:18

Es ist so niedlich worüber sich manche Kinder Gedanken machen. Eine Mutter hat die dringende Frage ihres Sohnes an die Münchner Polizei weitergeleitet - und die reagiert mit viel Humor.

easter 2197043 1921

© Foto: pixabay

Polizei München antwortet auf Twitter

Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Aber ein kleiner Stadtbewohner hat eine sehr wichtige Frage zur Ausgangsbeschränkung:

Ist auch der Osterhase von der Ausgangsbeschränkung in Bayern betroffen? Die Mutter des kleinen hat diese besorgte Frage kurzerhand via Twitter an die Polizei München weitergeleitet und eine grandiose Antwort bekommen.

Die Polizei-Beamten antworten: „Der Osterhase ist schlau und verbindet das Verstecken von Ostereiern mit der Bewegung an der frischen Luft. Diese ist weiterhin erlaubt. Zudem achtet er natürlich auf den Mindestabstand von 1,5 Meter und wäscht sich vorher und im Anschluss seine Pfoten.