Aktualisiert: 20.03.2020 - 14:42

In der sich immer weiter verschärfenden Corona-Krise meldet sich jetzt auch erneut Oberbürgermeister Dieter Reiter zu Wort. Er unterstreicht Söders Worte zur Ausgangsbeschränkung und appelliert nochmals an die Münchner.

2 ob reiter 2019 q vorschau 1

© Foto: Oberbürgermeister Dieter Reiter | Presseamt / Nagy

Dieter Reiter zum Coronavirus in München

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat sich in einer Pressekonferenz weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Coronakrise in München geäußert. In seiner Rede hat er die neu angeordneten Maßnahmen von Markus Söder nochmals betont.

In München gilt - wie im Rest von Bayern:

Ab Samstag 0 Uhr (heute Mitternacht) Ausgangsbeschränkungen für ganz Bayern! 

  • Gänge zur Arbeit, mit Mindestabstand zu anderen Menschen

  • Medizinische Versorgung wie Arztbesuche (Physiotherapeuten nur im Notdienst. Logopäden etc müssen schließen)

  • Spaziergänge sind nurmehr alleine oder im Familienverbund erlaubt – alles in Gruppen ist untersagt.

  • Gastronomie wird ab Samstag grundlegend geschlossen, nur noch To-Go und Drive-In sind erlaubt

  • Friseure, Bau- und Gartenmärkte dürfen fortan nicht mehr öffnen

  • Alten- und Pflegeheime sowie Krankenhäuser erhalten nur noch im Sterbefall Besuchsrechte (Ausnahmen gibt es weiterhin für Eltern kranker Kinder oder für werdende Eltern)

  • Das Frühlingsfest wird erstmal nicht stattfinden - ob es verschoben werden kann, ist zur Zeit noch unklar

Dieter Reiter betont: Die Münchner Polizei wird die Einhaltung der Maßnahmen streng überprüfen und bei Verstoß ein Bußgeld von bis zu 25.000 Euro verhängen.

 Das hat Ministerpräsident Markus Söder am Freitagmittag verkündet. Was nun auf die Bürger zukommt - hier im Überblick.