Aktualisiert: 27.07.2020 - 15:57

Auf einem Flug von Budapest nach München wollen zwei Frauen keine Mund-Nase-Bedeckung tragen - und zeigen den Mittelfinger. Am Flughafen wurde es teuer.

Klimaanlage Flugzeug Corona3

 Foto: Shutterstock 

Polizei nimmt Frauen am Münchner Flughafen in Empfang

München (dpa) - Zwei Frauen haben sich geweigert, im Flugzeug eine Maske zu tragen - und deshalb je 1000 Euro Bußgeld gezahlt.

Während des Fluges von Budapest nach München habe das Bordpersonal die 37-jährigen Zwillingsschwestern mehrmals aufgefordert, eine Mund-Nase-Bedeckung aufzusetzen, teilte die Polizei mit. Laut Aussagen der Flugbegleiter zeigten sie stattdessen dem Kabinenchef den Mittelfinger.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Anzeige gegen die beiden Frauen

Nach der Landung in München am Freitag nahm die Polizei die Schwestern am Flughafen in Empfang. Nachdem die Frauen das Bußgeld bezahlt hatten, durften sie gehen. Allerdings wartet auf sie noch ein Strafverfahren wegen Beleidigung.