Aktualisiert: 27.04.2020 - 16:40

Nun also doch: Geschäfte über 800qm sollen in Bayern künftig wieder öffnen dürfen, wenn sie eine bestimmte Auflage erfüllen. Dies will Söder am Dienstag in einer Pressekonferenz bekannt geben. Mehr Infos hier. 

shopping groessere geschaefte muenchen2

Foto: Shutterstock

Bedingung: die Verkaufsfläche muss verkleinert werden

Bayerns höchstes Verwaltungsgericht hat das in der Corona-Krise verhängte Verkaufsverbot für große Geschäfte mit mehr als 800 Quadratmetern für verfassungswidrig erklärt. Die Richter sehen es als Verstoß gegen den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) kündigt daher nun eine Korrektur der bayerischen Vorschrift an.

Unter diesen Bedingungen sollen größere Geschäfte in Bayern künftig öffnen dürfen

Größere Geschäfte sollen öffnen dürfen, wenn sie ihre Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen, wie Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) dem «Münchner Merkur» sagte. Das Kabinett will die Vorschrift an diesem Dienstag entsprechend ändern.

Mehr zu Corona lesen


Erste Corona-Lockerungen für Bars und Kneipen

Für die seit Wochen geschlossenen Bars und Tanzlokale gibt es nun eine kleine Erleichterung. Ab sofort dürfen die Räumlichkeiten vermietet werden. Wer und für welche Zwecke Bars und Klubs gemietet werden können, erfährst du hier.

Die Pressekonferenz ist für Dienstag, 28.04.2020, 13 Uhr angekündigt - 95.5 Charivari überträgt live im Radio!