Aktualisiert: 14.05.2020 - 16:46

Ab dem 18. Mai darf die Gastronomie in Bayern ihre Außenbereiche wieder öffnen. Um mehr Gäste bewirten zu können, hat der Stadtrat jetzt eine Entscheidung getroffen.

corona muenchen freischankflaechen gastronomie2

© Foto: shutterstock

Stadtrat schafft mehr Plätze für Gastronomie

Die Gastronomie in München kehrt schrittweise aus der Corona-Auszeit zurück: Als erstes darf ab 18. Mai die Außengastronomie wieder öffnen. Es gelten aber weitreichende Hygiene- und Abstandsregeln. So dürfen z. B. aufgrund der Abstandsregelungen weniger Gäste bedient werden. 

- Anzeige -


+++ Hier nachlesen: Diese Regeln gelten für den Biergarten- oder Restaurantbesuch +++


Um Umsatz-Ausfälle, die dadurch entstehen, ein wenig ausgleichen zu können, bekommen die Münchner Gastronomen nun mehr und größere Freischankflächen. Das hat der Stadtrat jetzt beschlossen. 

Mehr zu Corona lesen

Mallorca führt strenge Maskenpflicht ein

In der spanischen Region Katalonien gilt ab sofort eine strenge Maskenpflicht in der Öffentlichkeit. Und auch die Balearen werden folgen - darunter die Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca.


Flughafen München öffnet Terminal 1 wieder

Aufgrund der Coronakrise musste der Flughafen München vorübergehend das Terminal 1 komplett schließen. Nun endlich wird es wieder geöffnet - zumindest in Teilen. Aktuelle Infos für Flugreisende, hier.

Tische und Stühle auf Parkplätzen

Künftig können die Plätze im Außenbereich von Restaurants und Biergärten erweitert werden. So dürfen  beispielsweise auch Parkplätze oder Teile von Bürgersteigen mit Tischen und Stühlen ausgestattet werden.

Als Vorbild dient Wien, wo die sogenannten "Schanigärten" beliebte Anlaufstellen in der warmen Jahreszeit sind.