Aktualisiert: 18.05.2021 - 15:46

Die Pfingstferien stehen vor der Tür und erste europäische Ländern öffnen wieder für den Tourismus. Wo Reisen an Pfingsten möglich sein werden, erfährst du hier.

Urlaub trotz Corona2
Foto: Shutterstock

Quarantäne und Testpflicht: Die Situation der EU-Länder auf einen Blick

Die Infektionszahlen sinken, die Impfzahlen steigen – viele EU-Staaten beginnen mit den ersten Lockerungen. Welche Länder jetzt wieder Urlaub ermöglichen und wie es dort mit Quarantäne- und Testpflicht aussieht, erfährst du in dieser Übersicht:

Das gilt generell vor deiner Abreise:

Am wichtigsten ist der Schnelltest. Diesen brauchst du für Flugreisen und das Einchecken im Hotel. Achtung: Der negative Schnelltest darf nicht älter als 24 Stunden, der PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein.

Das negative Ergebnis muss jeder über 6 Jahren bei der Fluggesellschaft, dem Hotel/Ferienwohnung oder der Einreise vorgelegen. Für Geimpfte und Genesene reicht der Impfpass bzw. Nachweis der Genesung aus.

Das gilt vor deiner Rückreise: 

Jeder über 6 Jahren, der aus dem Ausland zurück nach Deutschland reist, muss vorher online eine Digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Das geht auf www.einreiseanmeldung.de. Den Nachweis über die Anmeldung muss du bei der Einreise mit dir führen.

Für Einreisen aus Risikogebieten und Hochinzidenzgebieten gilt die Quarantänepflicht bis ein Nachweis über die vollständige Impfung, die Genesung von einer Infektion oder ein negatives Testergebnis über das Einreiseportal der Bundesrepublik (www.einreiseanmeldung.de) vorliegt.

Bei Einreisen aus Hochinzidenzgebieten kann eine „Freitestung“ aus der Quarantäne durch einen frühestens fünf Tage nach Einreise durchgeführten negativen Test beendet werden. Vollständig Geimpfte und genesene sind hier von einer Quarantäne befreit.

Für Einreisen aus Virusvariantengebieten besteht keine Möglichkeit, die Quarantänedauer zu verkürzen. Sie beträgt hier stets 14 Tage.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Diese Corona-Auflagen gelten in den bestimmten Ländern:

Dänemark

Vollständige Geimpfte dürfen ohne Test und Quarantäne einreisen. Genesene und Nichtgeimpfte brauchen für die Reise einen triftigen Grund, negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden und müssen für 10 Tage in Quarantäne. Bei Rückkehr: 10 Tage Quarantäne.

Frankreich

Pflicht: negativer PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden). Reisende müssen schriftlich erklären, dass sie symptomfrei sind. Keine Vorrechte für Geimpfte. Ausgangssperre 19 bis 6 Uhr, ab 19. Mai 21 bis 6 Uhr. Bei Rückkehr: 10 Tage Quarantäne.

- Anzeige -


Griechenland

PCR-Test und Online–Anmeldung bei der Einreise nötig: Cafés, Restaurants und Bars haben ihre Außenbereiche geöffnet, dürfen aber keine Musik spielen. Die Ausgangssperre beginnt um 0.30 Uhr. Rückkehrer müssen für die Einreise nach Deutschland einen negativen Antigentest vorlegen oder nachweisen, dass sie seit mindestens 14 Tagen vollständig geimpft sind.

Italien

Ab dem 16. Mai reicht bei Einreise ein negativer PCR-Test. Bei Rückkehr: Testpflicht.

Übrigens wird in Italien, anders als in Deutschland, bereits die Erstimpfung anerkannt. Betroffene können sich hierfür mit dem Grünen Impfpass ausweisen. Die Quarantänepflicht soll bei einem Urlaub in Italien schon nach der ersten Impfung entfallen.

Kroatien:

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Kroatien wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt. Mehr Infos dazu hier.

Falls du dennoch das Hochrisikogebiet bereisen möchtest, benötigst du für die Einreise ein negatives Testergebnis oder einen Impf- bzw. Genesungsnachweis. 

Hotels und Gastronomiebetriebe sind mit Auflagen geöffnet, der Zugang zu den Stränden ist beschränkt. Außerdem müssen sich Reisende, die zurück nach Deutschland kommen, in eine Quarantäne begeben, die je nach Bundesland 10 bis 14 Tage dauern kann. Die Quarantäne kann je nach Bundesland durch einen Test frühzeitig beendet werden.

- Anzeige -

Österreich:

Einreise seit Donnerstag (13. Mai) ohne Quarantäne möglich. Voraussetzung: Geimpft, getestet (PCR nicht älter als 72 Stunden) oder genesen. Alle Reisenden müssen sich elektronisch registrieren lassen. Sperrstunde 22 bis 5 Uhr. Gastronomie drinnen und draußen offen mit Auflagen. Bei Rückkehr: Testpflicht.

Schweiz

Elektronische Registrierung (auch für Kinder) ist Pflicht. Wer aus einem Risikogebiet kommt (aus Deutschland Thüringen und Sachsen) braucht negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden). Bei Rückkehr: Testpflicht.

Spanien

Pflicht: negativer PCR-Test bei Ein- und Ausreise (nicht älter als 72 Stunden). Keine Vorteile für Geimpfte und Genesene. Maskenpflicht auch im Freien. Auswärtiges Amt warnt vor Reisen aufs Festland (Katalonien).