Aktualisiert: 29.04.2020 - 16:13

Erneut ist in einer Firma bei München das Coronavirus ausgebrochen. Bereits 61 Mitarbeiter wurden positiv getestet. Mehrere hundert Abstriche stehen noch aus. Die aktuellen Entwicklungen, hier. 

Positiver Coronavirus Test2

Foto: Shutterstock

300 weitere Coronavirus-Tests stehen noch aus

Das Landratsamt Ebersberg meldet einen Coronavirus-Ausbruch in einer großen, in Poing ansässigen Modefirma. Betroffen sind rund 61 Mitarbeiter des Unternehmens "Schustermann & Borenstein", diese wurden bereits am 27. April 2020 positiv auf Corona getestet.

Nur fünf der Infizierten stammen aus dem Landkreis Ebersberg, so die Landkreisbehörde. Die anderen zuständigen Kreisverwaltungen beziehungsweise Gesundheitsämter seien informiert.

Mehr zu Corona lesen


Firma setzt alles daran, die weitere Ausbreitung einzudämmen

Insgesamt über 900 Personen arbeiten in der Firma, die in Poing (Landkreis Ebersberg, nahe München) ein Logistikzentrum für den Onlinehandel mit Bekleidung und Accessoires betreibt. Rund 640 Abstriche hat das Gesundheitsamt inzwischen vorgenommen. Mehrere hundert Testergebnisse stehen noch aus. Die Firma hat ein umfangreiches Konzept vorgelegt, um weitere Infektionen unter den Mitarbeitern einzudämmen, so das Landratsamt. Warum sich das Coronavirus in der Firma so extrem ausbreiten konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.