Aktualisiert: 25.05.2020 - 16:09

Seit gut einem Monat haben die Münchner Wertstoffhöfe wieder öffnen. Jetzt gibt es erste Lockerungen - einige besondere Regelungen bleiben allerdings bestehen.

awm wertstoffhof1240

© Foto: AWM

Das sind die aktuellen Öffnungszeiten der Münchner Wertstoffhöfe

Die Münchner Wertstoffhöfe haben seit gut einem Monat wieder geöffnet. Allerdings zu geänderten Öffnungszeiten und mit einigen Sonderregelungen wegen der Corona-Krise. Auch hier ist Abstand und Rücksicht angesagt.

- Anzeige -

„Bitte bringen Sie Geduld mit, beachten Sie die Sonderregelungen, wenden Sie die allgemeinen Hygienevorschriften an und halten Sie sich an die Anweisungen des Personals, damit die Wertstoffhöfe weiterhin offen bleiben können.“ Kristina Frank.

Bis auf Weiteres gelten für die Münchner Wertstoffhöfe folgende Öffnungszeiten: Montag 10.30 bis 19 Uhr, Dienstag bis Freitag 8 bis 18 Uhr und Samstag 7.30 bis 15 Uhr 

Der Wertstoffhof in der Lerchenstraße (Feldmoching) schließt am Donnerstag, 28. Mai, bereits um 13 Uhr aufgrund von Markierungsarbeiten. 

Mehr zu Corona lesen

Mallorca führt strenge Maskenpflicht ein

In der spanischen Region Katalonien gilt ab sofort eine strenge Maskenpflicht in der Öffentlichkeit. Und auch die Balearen werden folgen - darunter die Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca.


Flughafen München öffnet Terminal 1 wieder

Aufgrund der Coronakrise musste der Flughafen München vorübergehend das Terminal 1 komplett schließen. Nun endlich wird es wieder geöffnet - zumindest in Teilen. Aktuelle Infos für Flugreisende, hier.


NEU: Kennzeichenregelung auf Wertstoffhöfen wird aufgehoben

Die Kennzeichenregelung auf den Münchner Wertstoffhöfen wird aufgehoben: Ab morgen, Dienstag, 26. Mai, dürfen wieder alle Münchnerinnen und Münchner unabhängig vom Autokennzeichen die Wertstoffhöfe anfahren.


Sonderregelungen wegen der Corona-Pandemie:

  • Je nach Größe des Wertstoffhofes darf nur eine begrenzte Anzahl an Fahrzeugen das Gelände befahren. Durch die Blockabfertigung kann es zu Wartezeiten kommen.

  • Besucher müssen einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen inklusive des Wertstoffhofpersonals einhalten.

  • Der Zugang zu Containern über Treppen beziehungsweise Podeste ist nur einzeln gestattet.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

  • Das Wertstoffhofpersonal kann beim Ausladen leider nicht helfen.

  • Es gilt ein Maskengebot, bei Verkaufsvorgängen (zum Beispiel Erden, Müllsäcke, größere kostenpflichtige Ablademengen) Maskenpflicht.

  • Die Wertstoffhöfe in der Thalkirchner Straße, Tübingerstraße und Tischlerstraße sind nach wie vor sehr stark frequentiert. Sollten sich dort bereits längere Warteschlangen gebildet haben, bittet der AWM, auf andere Wertstoffhöfe auszuweichen.

  • Abfälle und Wertstoffe aus Haushalten, die vom Corona-Virus betroffen sind, dürfen generell nicht am Wertstoffhof abgegeben, sondern müssen über die Restmülltonne entsorgt werden. Dazu müssen sie in gut verschlossenen Beuteln oder Säcken verpackt werden.

- Anzeige -

Informationen zu Abfällen und Wertstoffen, die an den Münchner Wertstoffhöfen angenommen werden, sind auf der Internetseite des AWM unter www.awm-muenchen.de/abfalllexikon abrufbar.