Aktualisiert: 12.03.2020 - 10:46

Das Coronavirus hat in Bayern die Absage von Großveranstaltungen ab 1.000 Besuchern zur Folge - als Maßnahme gegen die Ausbreitung. Jetzt Fragen sich alle, wo und wie sie ihre bereits gekauften Ticktes zurückgeben können. Alle Infos hier.

arena 2733091 1922

© Foto: pixabay

So kannst du deine Tickets zurückgeben

Das bayerische Kabinett reagiert auf die zunehmende Ausbreitung des neuartigen Coronavirus. Ab sofort sind in Bayern alle Veranstaltungen mit mehr als 1000 Gästen untersagt. Die Regelung soll zunächst bis zum Ende der Osterferien (bis einschließlich 19.04.2020) gelten.

Für Veranstaltungen mit 500 bis 1000 Personen empfiehlt die Staatsregierung die Absage, jeweils nach Rücksprache mit den Behörden. Bei Veranstaltungen unter 500 Personen soll es weiterhin die Entscheidung jedes Einzelnen bleiben, ob diese durchgeführt oder besucht werden.

Das Verbot betrifft Konzerte, Sportveranstaltungen und geplante Veranstaltungen wie die St. Patrick's Day Parade in München. Deshalb fragen sich Viele jetzt: Was passiert mit meinen bereits gekauften Tickets? Wo und wie bekomme ich mein Geld zurück?

Hier geht's zur Liste aktuell abgesagter Events von München Ticket.

Absage: das Konzert, das Fußballspiel oder die Veranstaltung findet nicht statt

Bei einer Absage kommt der Veranstalter dafür auf, der Grund für die Absage spielt hierbei keine Rolle. Wer ein Ticket für eine abgesagte Veranstaltung hat, sollte sich an den Ticket-Shop wenden, bei dem er die Tickets gekauft hat. Dieser wickelt in der Regel die Rückerstattung gemeinsam mit dem Veranstalter ab. 

Das gleiche gilt bei Fußballspielen: Wende dich an die Vorverkaufsstelle der Fußballtickets. Der FC Bayern München hat bereits bekannt gegeben, dass er alle Tickets zurück nimmt und den Eintrittspreis rückerstattet. Auch Dauerkartenbesitzer bekommen anteilig Geld zurück.

Verschoben: das Konzert, Fußballspiel oder die Veranstaltung findet an einem anderen Termin statt

In der Regel behalten bereits gekaufte Tickets für den Ersatztermin ihre Gültigkeit. Sofern man an dem Ausweich- oder Ersatztermin keine Zeit haben sollte oder aus anderen Gründen die Veranstaltung nicht besuchen kann, sollte man sich an den jeweiligen Veranstalter wenden. 

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Rückgabe aus Angst vor Infektion: das Konzert, Fußballspiel oder die Veranstaltung findet statt

Wer aus Angst vor dem Coronavirus nicht zu einer Veranstaltung gehen will, die allerdings ganz normal stattfindet, hat kein Recht auf Rückerstattung. Die Angst vor dem Coronavirus ist kein rechtlicher Grund, das Geld zurückzuverlangen. Manche Veranstalter zeigen sich Kulant und nehmen auch in diesem Fall Tickets zurück, sie müssen aber nicht.