Aktualisiert: 12.10.2021 - 14:03

In Bayern entfällt von diesem Freitag (15. Oktober) an die Pflicht zur Kontaktdatenerfassung in der Gastronomie. Mehr Infos dazu hier.

corona kontaktdaten restaurants2

Foto: Shutterstock

Wer ab Freitag, 15. Oktober 2021, ins Restaurant geht, muss künftig seine Kontaktdaten nicht mehr angeben. Das hat das Kabinett am Dienstag in München beschlossen. Die neue Corona Regelung gilt darüber hinaus auch bei kulturellen Veranstaltungen.

Kontaktdaten - hier müssen sie weiterhin erfasst werden

Kontaktdaten müssen allerdings weiterhin in sogenannten Schwerpunktbereichen "mit hohem Risiko von Mehrfachansteckungen (Spreading)" erfasst werden. Dazu zählen laut Kabinettsbeschluss alle geschlossenen Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen, Clubs, Diskotheken, Bordelle "und vergleichbare Freizeiteinrichtungen" sowie gastronomische Angebote mit Tanzmusik. Auch bei körpernahen Dienstleistungen und in Gemeinschaftsunterkünften (etwa Schlafsäle in Jugendherbergen oder Berghütten) müssen Kontakte noch erfasst werden.