Aktualisiert: 28.05.2020 - 11:03

Erneut soll auf der Theresienwiese eine Corona-Demo stattfinden - 10.000 Personen wurden angemeldet. Die letzte Demonstration war aufgrund eines Unwetters geplatzt. Das KVR prüft erneut strikte Auflagen - mehr Infos hier. 

Corona Demo in Muenchen auf der Theresienwiese2

Foto: Tobias Ranzinger / 95.5 Charivari

Erneut strikte Auflagen des KVR zu erwarten

Für Samstag, den 30. Mai 2020, gibt es erneut eine Anmeldung für eine Großdemonstration auf der Theresienwiese. Auch dieses Mal ist zu erwarten, dass das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hart durchgreifen wird. Bereits bei den vergangenen beiden angemeldeten Demonstrationen wurde die Teilnehmerzahl auf maximal 1.000 Personen festgelegt.

- Anzeige -

Demo am 23. Mai aufgrund eines Unwetters geplatzt

Die für den vergangenen Samstag (23. Mai 2020) geplante Demonstration musste aufgrund eines heranziehenden Unwetters kurzfristig abgesagt werden - vor Ort hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits rund 300 Demonstranten eingefunden.

Anfang Mai wurde auf der Theresienwiese in München erstmalig gegen die bestehenden Corona-Maßnahmen demonstriert (95.5 Charivari berichtete). 

Mehr zu Corona lesen

Mallorca führt strenge Maskenpflicht ein

In der spanischen Region Katalonien gilt ab sofort eine strenge Maskenpflicht in der Öffentlichkeit. Und auch die Balearen werden folgen - darunter die Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca.


Flughafen München öffnet Terminal 1 wieder

Aufgrund der Coronakrise musste der Flughafen München vorübergehend das Terminal 1 komplett schließen. Nun endlich wird es wieder geöffnet - zumindest in Teilen. Aktuelle Infos für Flugreisende, hier.

Auch dieses Mal starke Polizeipräsenz vor Ort zu erwarten

Verstöße gegen die geltenden Abstandsregeln unter den Demonstranten sollen auch dieses Mal wieder strikt geahndet werden. Die Polizei München wird einschreiten, wenn die Auflagen nicht eingehalten werden, auch was die Teilnehmerzahl und unzulässige Menschenansammlungen rund um das Gelände angeht. 

Spaziergängern wird empfohlen, den Bereich rund um die Theresienwiese am Samstagnachmittag zu meiden, es werde Personenkontrollen geben. Geplant sei die Demo wieder für 15 Uhr für eine Dauer von maximal zwei Stunden. Rund 500-700 Polizisten sollen während der Demo im Einsatz sein. 

Wie viele Demonstranten teilnehmen werden, bleibt fraglich

Der Bescheid, mit wie vielen Personen die Demonstration am 30. Mai stattfinden darf, wird dem Veranstalter zeitnah vom KVR zugestellt. Aufgrund der beginnenden Pfingstferien und des wechselhaften Wetters ist jedoch davon auszugehen, dass sich ohnehin nicht ganz so viele Demonstration vor Ort einfinden werden.