Aktualisiert: 11.01.2021 - 13:47

Kunden im bayerischen Einzelhandel können ab sofort wieder von Click & Collect profitieren. Wie das genau funktioniert, erfährst du hier.

Click and Collect3

Foto: Shutterstock

So funktioniert "Click & Collect" für Kunden

Ab Montag, 11. Januar 2021, dürfen Einzelhändler in Bayern ihre Pforten wieder öffnen - allerdings nur für Kunden, die vorbestellte Waren im Geschäft abholen möchten. Das System nennt sich "Click & Collect" und soll für  eine Entlastung der Versanddienstleister sorgen. Ebenfalls sollen kleinere Einzelhändler davon profitieren, die nicht auf großen Online-Portalen vertreten sind.

Lockerung mit Sicherheitsauflagen

Läden, die Click & Collect anbieten, müssen ein Hygienekonzept haben und gestaffelte Abholzeiten mit fixen Zeitfenstern anbieten, um lange Warteschlangen zu vermeiden. Kunden und Mitarbeiter sind dazu aufgerufen, bei der Abholung eine FFP2-Maske zu tragen. Dies gilt sowohl im Laden als auch auf den Flächen davor.

Diese Geschäfte in München sind dabei

Kunden können die Waren bei teilnehmenden Läden entweder online ("Click & Collect") oder telefonisch ("Call & Collect") bestellen. In München bieten die Selbstabholung von Waren etwa Galeria Kaufhof am Marienplatz, Kustermann, Konen, Hirmer, Lodenfrey, Sport Schuster und Saturn an. Auch immer mehr kleinere Einzelhändler beteiligen sich, wie Leder Baumann und Leder Fischer, Bottles & Glashaus, Mode Urban oder Radspieler. Bei Interesse lohnt es sich, beim jeweiligen Geschäft  nachzufragen, ob Selbstabholung angeboten wird.