Aktualisiert: 11.08.2020 - 14:03

Aktuell ist Hochsommer in Bayern aber die ersten Städte bereiten sich bereits auf die Christkindlmarkt-Saison vor. Trotz Corona sollen einige Weihnachtsmärkte in diesem Jahr stattfinden - aber jetzt wurde der erste schon abgesagt. 

Adventszauber Tegernsee abgesagt2

© Foto: shutterstock

Tegernseer Adventszauber abgesagt

Der Tegernseer Adventszauber ist seit Jahren ein Publikumsmagnet - jetzt wurden die Märkte wegen Corona in diesem Jahr abgesagt.

Der Seeadvent Bad Wiessee, der Rottacher Advent und der Weihnachtliche Schlossmarkt Tegernsee werden in diesem Jahr nicht stattfinden. Kleinere, alternative Formate wie die Winterlounge, Schiffsrundfahrten und Heimatführungen werden aber aktuell noch geprüft.

Aber was ist mit den anderen Christkindlmärkten in Bayern?

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Christkindlmarkt in München? 

Die Entscheidung, ob und in welcher Form es 2020 einen Christkindlmarkt in München geben wird, soll spätestens im Herbst fallen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter steht hierfür im Austausch mit Ministerpräsident Markus Söder, die Stadt arbeitet parallel an einem Hygienekonzept. Denkbar sei, dass die Marktstände ausgedünnt werden. Mehr dazu hier.

- Anzeige -

Christkindlesmarkt in Nürnberg?

Der weltberühmte Christkindlesmarkt in Nürnberg soll auch in diesem Jahr stattfinden. Die ersten Vorbereitungen laufen bereits.

Dabei ist die größte Herausforderung, die Besucherströme so zu lenken, dass es keine großen Menschenansammlungen gibt. In Nürnberg soll es deshalb ein sogenanntes Einbahnstraßen-System und  Essen und Trinken nur zum Mitnehmen geben. 

- Anzeige -

Christkindlesmarkt in Augsburg?

Die Stadt Augsburg entwickelt zur Zeit verschiedene Konzepte wie der Christkindlesmarkt in diesem Jahr stattfinden kann. Denkbar wäre, die Stände auf möglichst viele Plätze in der Innenstadt zu verteilen.