Aktualisiert: 19.03.2020 - 07:49

Als Maßnahme gegen die rasche Ausbreitung des Coronavirus plant Bayern nun weitere Schließungen - diese betreffen die Gastronomie und öffentliche Einrichtungen.

1174213191 um ausbreitung coronavirus zu verhindern hat markus soeder csu nun drastische schritte geplant MpbWzB8JDNG 1

© Foto: Sven Hoppe | dpa

Weiteren Schritte im Kampf gegen Coronavirus

Nach den Schulen und Kitas sollen nun alle öffentlichen Einrichtungen sowie die Gastronomie schließen, wie die Deutsche Presse-Agentur am Sonntag aus Regierungskreisen erfuhr. Demnach hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bekannt gegeben, dass der Freistaat umfangreiche Maßnahmen treffen werde, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. 


Liste: Diese Geschäfte und Freizeiteinrichtungen müssen schließen - diese bleiben geöffnet


Unter anderem sollen Kinos und Schwimmbäder geschlossen bleiben. Auch einige Geschäfte sollen dann nicht mehr öffnen.

Die Grundversorgung bleibt allerdings aufrechterhalten und alle Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Drogeriemärkte, Banken und Tankstellen bleiben weiter geöffnet. Gleichwohl bedeuten die Schließungen eine weitere deutliche Beschränkungen des öffentlichen Lebens im Freistaat.

Weitere Details hat Söder am Montagvormittag in einer Ansprache bekanntgegeben, zu finden hier.

Die Grenzen nach Österreich werden ebenfalls geschlossen. Hier alle Infos zu den Grenz-Schließungen.