Aktualisiert: 04.05.2020 - 12:59

Der Pharmakonzern Roche hat die Zulassung für seinen Antikörpertest für das Coronavirus erhalten. Dieser könnte ein Durchbruch für die Forschung sein.

corona antikoerpertest mai 2020 roche

© Foto: shutterstock

Durchbruch für die Forschung am Coronavirus

Das Problem der bisherigen Antikörpertests zum Coronavirus ist, dass sie oft sehr ungenaue Ergebnisse geliefert haben. Das soll nun laut Informationen von Roche bei dem neu entwickelten Antikörpertest anders sein.

- Anzeige -

„Das Virus ist immer noch sehr sehr neu, es gibt jeden Tag neue Erkenntnisse“, so Jens Spahn bei einer Pressekonferenz. Dieser neue Test von Roche „ist eine wichtige Wegmarke im Kampf gegen dieses Virus“.

Was zeichnet den neuen Antikörpertest aus?

Eine hohe Spezifität des Tests ist entscheidend, um zuverlässig festzustellen, ob eine Person dem Virus ausgesetzt war und ob der Patient Antikörper entwickelt hat.

Mehr als 5.000 Laborproben wurden bereits mit dem neuen Verfahren getestet. Dabei hat sich eine Entdeckungsrate von 100 Prozent ergeben, ob sich ein Patient mit Corona infiziert hatte. Die Spezifität lag bei 99,81 Prozent, es gab also nur 0,19 Prozent falsch positive Resultate.

Ab wann soll der neue Antikörpertest eingesetzt werden?

Ab dem heutigen Montag kann weltweit mit den Tests begonnen werden. Bis Ende Juni soll die Kapazität bereits im hohen zweistelligen Millionenbereich liegen.

Drei Millionen Antikörpertests sollen bereits in diesem Monat für das Deutsche Gesundheitssystem zur Verfügung stehen und fünf Millionen Tests pro Monat in den Folgemonaten.

Mehr zu Corona lesen


Erste Corona-Lockerungen für Bars und Kneipen

Für die seit Wochen geschlossenen Bars und Tanzlokale gibt es nun eine kleine Erleichterung. Ab sofort dürfen die Räumlichkeiten vermietet werden. Wer und für welche Zwecke Bars und Klubs gemietet werden können, erfährst du hier.

Wer kann sich so auf Corona-Antikörper testen lassen?

Es ist kein Test für den Hausgebrauch. Der Antikörpertest wird über die Arztpraxen oder Krankenhäuser angeboten, in denen der Mediziner die Blutprobe entnimmt und sie an ein Labor zur Auswertung schickt.

Auf die Frage, wer sich testen lassen kann, antwortet Jens Spahn: „Wenn man selbst zahlt, für jeden nach Verfügbarkeit“. Es müsse noch festgelegt werden, in welchen Fällen die Krankenkassen die Kosten übernehmen. Wie teuer der Test sein wird, ist noch nicht bekannt.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Warum ist der Antikörpertest so entscheidend?

Die Hoffnung ist, dass durch den neuen Antikörpertest die Verbreitung des Coronavirus in der Bevölkerung erforscht werden kann. Denn die Dunkelziffer der Corona-Infizierten wird weltweit hoch geschätzt, auch weil eine Infektion in einigen Fällen (fast) symptomlos verlaufen kann.

Bedeuten vorhandene Antikörper auch Immunität?

Nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist die Annahme, dass Antikörper immun gegen das Virus machen, bisher nicht ausreichend wissenschaftlich gedeckt. „Es gibt im Moment keinen Nachweis, dass Menschen, die sich von Covid-19 erholt und Antikörper haben, vor einer zweiten Infektion geschützt sind“, teilte die WHO kürzlich mit. (Hier nachlesen.)

Mit der genaueren Testmöglichkeit auf Antikörper kann aber auch diese Frage in weiteren Studien in den nächsten Monaten und Jahren besser untersucht werden.