Aktualisiert: 10.03.2020 - 15:02

Hast du schon mal etwas verloren, dass du dann verzweifelt überall gesucht hast? Nicoles Mutter hat ihren geliebten Ehering verloren - wo er wieder aufgetaucht ist, glaubst du nie. Die ganze unglaubliche Geschichte von Nicole jetzt zum Nachhören.

Nicole Webseite 770x434

Das ist die Geschichte von Nicole aus Heimstetten

Wie es sein kann, dass nach unglaublichen 47 (!) Jahren der Ehering von Nicoles Mutter in der Kanalisation wiedergefunden wird – die ganze unglaubliche Geschichte von Nicole aus Heimstetten hörst du hier.

Nicoles Geschichte hörst du hier:

00:00/ 00:00
Playlist

Hast auch du eine außergewöhnliche Geschichte zu erzählen? Dann erzähl sie uns hier.

Geschichte einsenden

Keine Zeit, dir Nicoles Geschichte anzuhören? Dann kannst du sie hier nachlesen:

Nicole aus Heimstetten erzählt die Geschichte ihrer Mutter Irmgard. Im Jahr 1967 verliert die ihren heißgeliebten Ehering.

Nicole: "Entweder beim Putzen oder bei der Gartenarbeit vermutete meine Mutter diesen Ehering verloren zu haben."

Für Irmgard bricht eine Welt zusammen, denn dieser Ring ist für sie einzigartig und ganz besonders.

Nicole: "Ja, es war ein sehr sehr schlichter, etwas breiterer, goldener Ring mit den Initialen, also Abkürzung Irmel und Willi von Irmgard und Wilhelm."

Kurz darauf beginnt die große Suche.

Nicole: "Dieser Ring wurde dann von der kompletten Familie gesucht - wochenlang, monatelang - und ist leider nicht mehr aufgetaucht."

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Nicoles Mutter ist untröstlich.

Nicole: "Ja, damals war das schon sehr emotional, weil erstmal waren sie natürlich auch noch nicht so lange verheiratet und es war einfach so, dass man sich ja nicht irgendwie gleich einen Neuen gekauft hat. Ja, das war einfach damals nicht so möglich, deshalb war das einfach schlimm."

Der Ring bleibt verschwunden aber nicht vergessen.

Nicole: "Und man hat immer gedacht, vielleicht taucht er mal wieder auf - im Keller oder wie auch immer. Irgendwo, wo man sich nicht ständig bewegt oder man mal irgendwie wieder was renoviert."

Nicoles Eltern ziehen aber einige Zeit später um und kaufen einen neuen Ring.

Nicole: "Sie hat sich dann irgendwann zehn Jahre später einen Neuen anfertigen lassen." 

Fast ein halbes Jahrhundert vergeht, dann passiert das Unglaubliche.

Nicole: "Nach 47 Jahren wurden in der Straße Kanalarbeiten durchgeführt und ein Arbeiter klingelte an der Haustür und meinte er hätte einen Ehering gefunden im Kanal. Und ob meine Tante, die dann jetzt in dem Moment in diesem Haus wohnte, wüsste, wem dieser Ring gehört - die war natürlich gleich happy und sagte ihrer Schwester. Dass der Ring natürlich in der Kanalisation liegt 47 Jahre und dann nicht weggeschwemmt wird, durch Unwetter Schnee oder was auch immer, ist natürlich schon spektakulär."

Nicoles Tante bitte den Bauarbeiter ins Haus. Es gibt Sekt und Kuchen und dann wird die frohe Kunde überbracht. 

- Anzeige -


Nicole: "Dann haben die zusammen meine Mutter angerufen und haben gesagt, wir haben was gefunden. Und meine Mutter schrie 'Mein Ehering'. Irgendwie hatte sie immer das Gefühl, dass er irgendwann mal auftauchen wird."

Kurz darauf trifft sich die ganze Familie und Nicoles Mutter bekommt tatsächlich nach 47 Jahren ihren Ehering zurück.

Nicole: "Also meine Mutter ist super glücklich, dass dieser Ring wieder da ist. Das ist sehr emotional für sie und sie trägt jetzt wieder ihren alten Ehering. Und meine Eltern sind im nächsten Jahr 60 Jahre verheiratet und auch noch glücklich verheiratet und das ist ja auch etwas sehr Besonderes."

Zum Schluss möchte Nicole dem Kanalarbeiter noch etwas sagen.

Nicole: "Herzlichen Dank - das ist großartig, dass Sie sich die Mühe gemacht haben und an der Tür geklingelt haben und einfach wissen wollten, wem dieser Ring gehört."