Aktualisiert: 30.01.2020 - 14:27

Er sah ein bisschen aus wie George Clooney, sagt Franziska, als sie Jake trifft. Doch der vermeintliche Traummann entpuppt sich als eiskalter Casanova. Die turbulente Geschichte von Franziska aus Sendling jetzt zum Nachhören.

Franzi Casanova Webseite 770x434

Das ist die Geschichte von Franziska aus Sendling

Im Urlaub läuft Franziska aus Sendling ihr absoluter Traummann über den Weg. Aus dem vermeintlichen Märchenprinzen wird aber ganz schnell ein Frosch: Casanova Jake bricht auf der ganzen Welt Frauenherzen. Franziska und Vroni sind beide auf ihn reingefallen – und sind heute beste Freundinnen! Die ganze Geschichte, hörst du hier.

- Anzeige -

Franziskas turbulente Geschichte hörst du hier:

00:00/ 00:00
Playlist

Hast auch du eine außergewöhnliche Geschichte zu erzählen? Dann erzähl sie uns hier.

Geschichte einsenden

Keine Zeit, dir Franziskas Geschichte anzuhören? Dann kannst du sie hier nachlesen:

2009 war Franziska aus Sendling zum ersten Mal auf dem Jakobsweg. Sie hatte die Nase voll von Männern und freute sich endlich mal alleine zu reisen.

Franziska: "Und dann stehe ich auf und dann steht da ein wunderschöner Mann vor mir und sagt zu mir. 'Hallo, willst du heute mit mir gehen?' Und dann dachte ich so "Oh ne, ich wollte doch allein gehen".

Franziska war aber hin und weg. Vor ihr stand Jake - ein Traummann wie aus einem Hollywoodfilm.

Franziska: "Tatsächlich ein bisschen wie George Clooney: groß, dunkle Haare, er hat Haare auf der Brust, der hat eine wahnsinns Stimme, die ist dunkel und warm, er hat dunkele Augen - einfach ein schöner Mann."

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Franziska und Jake verbrachten zwei wunderschöne Wochen zusammen. Am Ende versprach er ihr, dass er seine Wohnung in New York kündigt und zu ihr nach München zieht. Doch plötzlich hörte sie nichts mehr von ihm. Vier Wochen später dann der Anruf...

Franziska: " Ach ja Franzi, ich war so im Stress, ich ziehe gerade um. Ich habe meine absolute Traumfrau kennengelernt hier in Santiago de Compostela. Und wir ziehen gerade nach Mallorca."

Es war ein riesen Schock für Franziska. Nach ein paar Wochen Liebeskummer kam sie über ihn hinweg. Es vergingen vier Jahre: Franziska lernte auf einem Mädelsabend in einer Münchner Bar Vroni kennen, die gerade aus den USA zurück kam.

Franziska: "Und dann habe ich sie gefragt 'Mei Vroni, du warst grad im Urlaub - erzähl doch mal.' Und Vroni antwortet 'Oh mir ist was passiert, ich habe mich so krass verliebt, das ist mir nie passiert'."

Vroni erzählte von ihrem Reiseleiter, der sich auch unsterblich in sie verliebt hatte. Franziska war neugierig.

Franziska: "Wie heißt der? Wo kommt der her? Erzähl ein bisschen was! Und sie sagt : 'ja, also er heißt Jake' und mir fällt die Kinnlade runter und ich habe sofort zwischen gefragt 'Jake XXXX' und sie hat nur gesagt: 'ja'."

- Anzeige -



Franziska erzählt sie ihr sofort was er ihr damals antat.

Franziska: "Und dann hat sich herausgestellt, es war exakt dasselbe Schema. Der Typ schnappt sich Frauen, die gerne mal mutig und alleine sein wollen - der steht da wahrscheinlich drauf. Dann lässt man sich quasi so vom Gefühl her überreden, lässt sich fallen und dann schießt er dich ab."

Vroni hatte aber so starke Gefühle für ihn, sie wollte es nicht so ganz wahrhaben, aber Franziska warnte sie.

Franziska: "Der ist wie ein Schmetterling. Der fliegt von Blume zu Blume und er wird nicht lange da bleiben."

Drei Wochen später beendete Jake die Beziehung zu Vroni und Franziska konnte es immer noch nicht fassen.

Franziska: "Spannend finde ich einfach, dass auf zwei Kontinenten derselbe Typ zwei Frauen datet, die sich dann zufällig treffen, kennenlernen und jetzt gute Freunde sind."

Dieses kuriose gemeinsame Liebeswirrwarr schweißte die beiden Frauen noch mehr zusammen. Heute sind sie die besten Freundinnen und können herzhaft über die Geschichte lachen.