Aktualisiert: 19.04.2021 - 14:54

Der 90er Trend Inlineskating gewinnt wieder zunehmend an Popularität. Hier verraten wir dir die besten Stellen für's Rollschuhfahren in München.

Rollerblades2

Foto: Shutterstock

Inlineskating - der Trend der 1990er ist zurück

Kennst du das, wenn man etwas aus den Augen verliert und das dann eines Tages wiederentdeckt? So ist das bei Vielen gerade mit dem Inlineskating. Eine Sportart, die in den 90ern aufblühte und sich jetzt wieder an großer Beliebtheit erfreut. Falls du demnächst auch vorhast deine Rollschuhe auszupacken, verraten wir dir hier die Top-Spots dafür in München.

Inliner-Runde im Olympiapark

Der Olympiapark hält eine abwechslungsreiche Runde mit traumhaften Hügellandschaften auf asphaltierten Weg bereit. Obwohl du dir deine Strecke mit Spaziergängern und Joggern teilen musst, ist der Olympiapark auf jeden Fall einen Besuch wert.

Streckenlänge: 7 Kilometer
Wegqualität: Asphalt, kein Verkehr
Schwierigkeit: Mittel (leichte und starke Steigungen rund um den Olympiaberg)


Skate-Klassiker im Englischen Garten

Diese Skate-Runde verläuft vom Chinesischen Turm um den Biergarten „Aumeister“ und wieder zurück. An schönen Wochenenden sind hier zwar viele Spaziergänger und Radler unterwegs, aber Richtung Norden des Seehauses wird es immer ruhiger.

Streckenlänge: 8 Kilometer
Wegqualität: Hauptsächlich asphaltiert und autofrei, kurzer Straßenabschnitt am Seehaus unter dem Mittleren Ring
Schwierigkeit: Einfach (ebene Fahrbahn)

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Naturparadies Pupplinger Au

Wer sich nach Bewegung im Grünen sehnt, wird in der Pupplinger Au fündig. Hier führt ein asphaltierter Weg durch das große Naturschutzgebiet. Da Ihr hier zum Großteil bewaldete Flächen passiert, lohnt sich diese schattige Tour vor allem an heißen Tagen.

Anfahrt am besten über die A8, Ausfahrt Wolfratshausen, Richtung Wolfratshausen und Sauerlach erreicht ihr linker Hand an der Zufahrt nach Puppling einen Parkplatz. Die Strecke verläuft von diesem Parkplatz bis zum urbayerischen Biergarten „Aumühle“ und zurück.

Streckenlänge: 7 Kilometer
Wegqualität: breites Asphaltband
Schwierigkeit: Mittel (10 Höhenmeter)