München strahlt in Grün. Am kommenden Freitag werden Münchens bedeutende Gebäude in Grün leuchten. Alle Infos hier.

170309 st patricks day arena

© Shaun Clark

Am 17. März ist der offizielle St. Patricks Day. Nachdem am Sonntag 12. März die größte Parade Kontinentaleuropas stattfand, findet am kommenden Freitag das sogenannte „Greening“ statt. 1996 brachte Paul Daly das irische Fest nach München. 

Das Greening in München

Am Freitag, den 17. März findet das "Greening" in München statt. Dann erleuchten bedeutende Gebäude in einem satten Grün-Ton. Es werden der Olympiaturm, die BMW-Welt, die Allianz Arena, das Hofbräuhaus, die Bar Kennedy's Kilians und dieses Jahr erstmalig auch die Restaurants "Zum Spöckmeier" und "Augustiner Klosterwirt" in grünem Licht erstrahlen.

Um 18:30 Uhr startet das Greening beim Hofbräuhaus in München! Sei pünktlich, es wird eine tolle Show!

170309 st patricks day


Die Geschichte des St. Patrick

Vorne weg: den heiligen Patrick gab es wirklich! Er war angeblich der erste christliche Missionar in Irland und soll im 5. Jahrhundert gelebt haben. Wenngleich ihn viele für irisch halten, war er eigentlich britisch. Woher St. Patrick genau kam, weiß keiner so genau. In einigen von Patrick selbst verfassten Schriften heißt es aber, sein Vater besäße ein Gut in der Nähe des Dorfes Bannavem Taberniae im römischen Britannien. Geboren wurde St. Patrick vermutlich um 389 n. Chr. Mit 16 Jahren wurde Patrick verschleppt und kam als Sklave nach Irland. Der 17. März wird als sein Todestag vermutet.

Warum feiern wir den St. Patrick’s Day?

Die Legenden um das Wirken St. Patrick’s in Irland sind zahlreich. So soll er unter anderem dafür verantwortlich sein, dass es in Irland keine Schlangen gibt, da er sie seinerzeit von Irland nach England vertrieben hat. Auch ist auf ihn das Kleeblatt als Wahrzeichen Irlands zurückzuführen. Anhand des dreiblättrigen Kleeblattes soll St. Patrick den Iren die Dreifaltigkeit erklärt haben.

Die erste St. Patrick's Day Parade fand allerdings nicht in Irland, sondern im amerikanischen Boston statt. Seit dem Jahre 1737 gibt es zu Ehren des St. Patrick weltweit Feiern, Paraden, Feste und überfüllte Kneipen.