Aktualisiert: 18.03.2019 - 11:08

München feiert den St. Patricks's Day - und zwar ein ganzes Wochenende lang! Alle Infos über das "St. Patrick's Day Festival" von 15.-17. März findest du hier.

St2. Patricks Day in Muenchen © St. Patrick's Day 

Parade, Food-Truck-Festival und Party

Stets am 17. März ist Irlands offizieller Nationalfeiertag: der St. Patricks Day. München feiert dies dieses Jahr zum ersten Mal sogar ein ganzes Wochenende lang. Musikalische Highlights, internationale, vor allem auch irische, Speisen und eine Irisch-Englisch-Deutsche Messe erwarten dich beim St. Patrick's Day Festival in München vom 15. bis 17. März 2019

- Anzeige -

Die Feierlichkeiten beginnen am Freitag, den 15. März um 19:30 Uhr mit einem Klassikkonzert in der Hochschule für Philosophie unter dem Motto "Melodies of Ireland". Am Tag darauf beginnt das zweitägige "Paddy's Food-Truck-Festival" am Odeonsplatz. Zahlreiche kulinarische sowie musikalische Leckerbissen erwarten dich hier! 

Seinen Höhepunkt erreicht das Festival am Sonntag, den 17. März um 12 Uhr: dann findet bereits zum 24. Mal die St. Patrick's Day Parade in München statt. Von der Münchner Freiheit bis zum Odeonsplatz zieht der bunte Festzug durch die Straßen. Insgesamt 62 Gruppen mit knapp 1500 Teilnehmern werden erwartet und machen die Münchner St. Patrick's Day Parade damit zur Größten ihrer Art auf dem europäischen Festland

Anschließend steigt die "St. Patrick's Day After Parade Party" ab ca. 13 Uhr auf dem Wittelsbacher Platz und sorgt mit Hilfe von mehreren Livebands - unter anderem mit "OB Dieter Reiter & Band" - für tolle Unterhaltung!

Das Greening in München

Das traditionelle "Greening Munich" findet ebenfalls am 17. März mit Einbruch der Dunkelheit statt. Dann erleuchten bedeutende Gebäude in einem satten Grün-Ton. Dieses Jahr werden unter anderem der Olympiaturm, die BMW-Welt und die Bayerische Staatsoper in grünem Licht erstrahlen.

Greening zum St. Patricks Day

© St. Patrick's Day / Andreas Kotowski

Die Geschichte des St. Patrick

Vorne weg: den heiligen Patrick gab es wirklich! Er war angeblich der erste christliche Missionar in Irland und soll im 5. Jahrhundert gelebt haben. Wenngleich ihn viele für irisch halten, war er eigentlich britisch. Woher St. Patrick genau kam, weiß keiner so genau. In einigen von Patrick selbst verfassten Schriften heißt es aber, sein Vater besäße ein Gut in der Nähe des Dorfes Bannavem Taberniae im römischen Britannien. Geboren wurde St. Patrick vermutlich um 389 n. Chr. Mit 16 Jahren wurde Patrick verschleppt und kam als Sklave nach Irland. Der 17. März wird als sein Todestag vermutet.

Auch interessant

Warnung vor Krähen-Angriffen

In Münchens Parks kann es ab März vermehrt zu Krähen-Angriffen kommen. Das KVR warnt vor Attacken aus der Luft und Verletzungsgefahr durch Krallen- und Schnabelhiebe. So kannst du dich schützen.


Das ist Gottschalks Neue

Es ist das Ende einer ungewöhnlich langen Liebe im Showgeschäft: Deutschlands bekanntester Entertainer Thomas Gottschalk hat sich von seiner Frau Thea getrennt. Nun sind Bilder seiner neuen Frau aufgetaucht.

Warum feiern wir den St. Patrick’s Day?

Die Legenden um das Wirken St. Patrick’s in Irland sind zahlreich. So soll er unter anderem dafür verantwortlich sein, dass es in Irland keine Schlangen gibt, da er sie seinerzeit von Irland nach England vertrieben hat. Auch ist auf ihn das Kleeblatt als Wahrzeichen Irlands zurückzuführen. Anhand des dreiblättrigen Kleeblattes soll St. Patrick den Iren die Dreifaltigkeit erklärt haben.

Die erste St. Patrick's Day Parade fand allerdings nicht in Irland, sondern im amerikanischen Boston statt. Seit dem Jahre 1737 gibt es zu Ehren des St. Patrick weltweit Feiern, Paraden, Feste und überfüllte Kneipen.