Aktualisiert: 11.08.2020 - 16:50

Endlich startet der Sommer in der Stadt in München. Welche Fahrgeschäfte dich im Rahmen der Wiesn-Alternative 2020 erwarten und wo du diese ab sofort findest, erfährst du hier.

sommer in der stadt

Foto: Charivari

Diese Fahrgeschäfte sind dabei

Seit Freitag, den 24. Juli hat der "Sommer in der Stadt" - die Alternative zum Oktoberfest 2020 begonnen. An verschiedenen Plätzen in ganz München erwarten dich ab sofort zahlreiche Attraktionen. Die Aktion läuft voraussichtlich bis zum 5. September. Zahlreiche Fahrgeschäfte wurden auf dem Königsplatz, der Theresienwiese und im Olympiapark aufgebaut.

Die Schausteller und Marktleute haben wochentags jeweils von 12 bis 22 Uhr und an den Wochenende von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Das gibt's im Olympiapark

Buden, Marktstände, Gastronomie und natürlich Fahrgeschäfte - all das gibt es ab sofort im Olympiapark am Coubertinplatz, entlang des Olympiasees und im südlichen Park-Gelände. Im Olympiastadion wurde außerdem eine Sommerbühne aufgebaut: dort soll es künftig kleinere Konzerte, Shows und andere Events geben.

Das große "Willenborg"-Riesenrad darf natürlich auch beim "Sommer in der Stadt" nicht fehlen - es ist auf dem Coubertinplatz zu finden. Direkt daneben entsteht das "Rio Rapidos", die weltweit größte transportable Wildwasserbahn. 

Auch auf dem südlichen Olympiapark-Gelände, dort wo normalerweise das Sommer-Tollwood stattfindet, geht es voran. Zu finden sind dort der "Bayern Tower", ein 90 Meter hoher Kettenflieger. Wer's lieber etwas wilder mag, kann sich im "Break Dance No. 1." austoben. Auch Achterbahn-Fans finden im Olympiapark ihren Spaß, mit "Heidi The Coaster". Für Kinder gibt's im Olympiapark das Kinderkarussell "Rainbow Star", das "Lach+Freu-Haus" sowie Autoscooter. 

Und wer nicht auf die Wiesn-Maß verzichten will, kann im Olympiapark in "Radlingers Münchner Weißbiergarten" einkehren.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Diese Fahrgeschäfte findest du auf dem Königsplatz 

Auch auf dem Königsplatz geht es rund: ein Kettenkarussell lädt hier zum Mitfahren ein. Vor den Propyläen steht außerdem ein weiteres Riesenrad das einen traumhaften Blick über die Innenstadt aus rund 50 Metern Höhe bieten. Für Kinder ab sechs Jahren bietet die Familienachterbahn "Kinzlers Pirateninsel" eine Fahrt mit krassen Kurven und über zwei Etagen in Höhen und Tiefen. Für die Kinder, die es lieber klassischer mögen, sind beim "Jumbo Flug" gut aufgehoben.

Neben Fahrgeschäften gibt es am Königsplatz auch Volksfest Spezialitäten wie Churros, Crepes oder Bratwurst - gebrannte Mandeln und Schokofrüchte dürfen natürlich auch nicht fehlen.

Auch die Theresienwiese selbst ist Austragungsort

Urlaubsfeeling statt Wiesn-Flair heißt es auf der Theresienwiese: mit dem "Palmengarten" ist hier ein kleines Paradies zum Relaxen auf Liegestühlen im Sand entstanden. Alle Infos zum Palmengarten findest du hier. Aber auch sportlich geht es auf der Theresienwiese zu: denn du kannst dort Basketball und Tennis spielen, Skateboarden lernen oder an einer Boulderwand klettern. 

- Anzeige -

Auer-Dult-Feeling an zentralen Plätzen

Der Verband der Marktkaufleute und Schausteller, die normalerweise auf der Auer Dult verteren sind, organisieren zudem ein eigenes Programm an insgesamt vier Münchner Plätzen: Mariahilfplatz, Orleansplatz, Weißenburger Platz und Wittelsbacherplatz. Neben bayerischen Schmankerln und Shopping-Angeboten von der Tracht bis zum Geschirr gibt's hier ebenfalls das eine oder andere kleine Fahrgeschäft.

Märkte der Kunsthandwerker

Das Stadtgründungsfest wäre eigentlich ihr Highlight des Jahres gewesen: Für die Kunsthandwerker gibt es stattdessen fünf Märkte zwischen Odeonsplatz und Max-Joseph-Platz geben. Vom 6.8. bis 4.9.2020 jeweils donnerstags und freitags von 10 bis 20 Uhr. Das Hygienekonzept sieht rund 40 Händler vor, die einen Abstand von jeweils fünf Metern zwischen ihren Ständen einhalten.

Wanderbühne in den einzelnen Stadtteilen

Zusätzlich zum Programm auf den zentralen Plätzen, gibt es in den einzelnen Stadtteilen eine sogenannte "Wanderbühne" - einen Überblick gibt es hier. Weitere Bühnen sind zudem im Innenhof des Stadtmuseums, im Valentin-Karlstadt-Musäum, im Innenhof des Deutschen Theaters und am Celibedacheforum des Gasteigs zu finden.

- Anzeige -

Hygienekonzept

Auch beim Sommer in der Stadt gelten die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregelungen:

  • Das Tragen einer Maske zum Schutz für sich und andere

  • Im Umgriff der jeweiligen Verkaufsflächen, in Wartebereichen und sonstigen Engstellen, in denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, ist  das Tragen einer Maske verpflichtend.

  • Regelmäßiges Hände waschen kann ebenfalls die Übertragung des Virus verhindern.

  • Husten und Niesen in die Armbeuge