Aktualisiert: 26.11.2020 - 17:01

Aufgrund der hohen Corona-Zahlen mussten viele Weihnachtsmärkte in Bayern abgesagt werden. Aber es gibt  schöne Alternativen. Welche Christkindlmärkte unter strengen Auflagen stattfinden, erfährst du hier. 

christkindlmarkt2

Foto: Pixabay

Diese bayerischen Städte haben sich alternative Weihnachtsmarkt-Konzepte überlegt

Die Gesundheit geht vor, auch in der Weihnachtszeit. Deshalb wurden in ganz Bayern etliche Weihnachtsmärkte und Adventsbazare abgesagt - auch bei uns in München. Doch auch wenn die traditionellen Märkte in diesem Jahr nicht stattfinden können, einige Städte bieten kreativen und coronakonforme Alternativen an. 

München: Christkindlmarkt mal anders

Auch wenn nicht auf dem Marienplatz, auf das Adventsfeeling musst du nicht verzichten. Den Münchner Christkindlmarkt wird es dieses Jahr online geben. So kannst du digital stöbern und shoppen. Mehr Infos dazu findest du hier. 

Landshut: Drive-In-Christkindlmarkt

Landshut hat sich trotz Corona-Pandemie seinen Weihnachtsmarkt nicht nehmen lassen. Festwirt Patrick Schmidt hat sich deshalb ein Drive-In-Konzept überlegt. Mit über hundert Christbäumen, tausenden Lichtern und Schnee-Kanonen hat Patrick seinen Biergarten in eine Winter-Wunderlandschaft umgewandelt. Hier kannst du Bratwurst, Maroni und Glühwein mitnehmen und dir in deinem Auto eine tolle Weihnachtsplaylist anmachen. 

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Fürholzen: Plätzchen-Lieferservice

In Fürholzen in Oberbayern glühen auch dieses Jahr die Öfen. Für ihre Stammkunden backen die Frauen vom "Bürgerform Fürholzen" tausende Plätzchen. Corona-bedingt können sie ihr Adventsgebäck nicht am Christkindlmarkt in Neufahrn verkaufen. Doch das stoppt sie nicht davon die Plätzchen  an ihr Ziel zu bringen: mit einem Liefer-Service bringen sie dir die Plätzchen bis vor die Haustür. Mit dem Erlös finanziert der Bürgerverein zum Beispiel Ruhebänke und pflegt Spazierwege rund um Fürholzen. 

- Anzeige -

Roding: Das Adventskranz-Mobil

Eigentlich ist Kränze binden nur ihr Hobby, doch gemeinsam mit ihrer Tochter macht Frieda Pusl gerade nichts anderes als das. Um für Weihnachtsstimmung zu sorgen verkauft Frieda ihre selbstgefertigten Kränze und Gestecke aus ihrem alten Bauwagen. 

Würzburg: Weihnachten in der Stadt

Die Stadt Würzburg setzt auf Entzerrung und Abstand. Das Christkindlmarkt-Konzept sieht vor, dass Verkäufer ihre Stände in großem Abstand aufstellen. Hier kannst du dann Speisen zum mitnehmen kaufen. Glühwein, Punsch und andere Getränke werden hier allerdings nicht verkauft.

- Anzeige -

Donauwörth: 1000 und ein Licht

Trotz Corona und dem Ausfall das Christkindlmarkts möchte das schwäbische Donauwörth Weihnachtsstimmung in die Stadt bringen. Deshalb weitet die Stadt ihre Weihnachtsbeleuchtung dieses Jahr aus. Ab dem 27. November gibt es dann von der Promenade bis zum Donauhafen Lichtinstallationen in der ganzen Stadt. Die Promenade wird zu einem glitzernden Winterwald, der Donauhafen wird blau illuminiert und Schneemänner stehen entlang der Straßen. 

- Anzeige -

Ausgburg, Regensburg, München und Nürnberg

Lange haben die Großstädte an Corona-Konzepten für ihre Christkindlmärkte gearbeitet. Doch letztendlich hat es nichts gebracht: alle mussten abgesagt werden. 

In Nürnberg wird das berühmte "Nürnberger Christking" seinen Prolog erstmals an einem geheimen Ort halten und vie Livestream an die Welt verteilen. 

In Augsburg entfällt der Weihnachtsmarkt auf dem Augsburger Rathausplatz. Deshalb bieten die Marktverkäufer dieses Jahr einen Internetversand an. Alle Infos dazu gibt es hier 

Auch die Regensburg hat nach langen Überlegungen den Christkindlmarkt abgesagt. Anfangs war von einem dezentralen Konzept die Rede, doch auch davon ist die Rathauskoalition abgerückt. Die konkrete Entscheidung bezüglich einer Alternative gibt es noch nicht.