Aktualisiert: 16.04.2021 - 10:33

In München gilt aktuell die Notbremse. Jetzt steht fest, wie es in der kommenden Woche mit den Schulen und der Kinderbetreuung weiter geht. Alle Infos dazu gibt es hier.

Schule Corona Munchen April2

Foto: Shutterstock

Diese Regelungen gelten vom 19. - 25. April 2021

Nachdem das Robert Koch-Institut (RKI) für heute, 16. April, für die Stadt München eine 7-Tage-Inzidenz von 158,5 gemeldet hat, gilt in der Woche vom 19. bis 25. April für die Münchner Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen die Inzidenzeinstufung „über 100“. Das bedeutet: Notbetreuung in den Kitas und überwiegend Distanzunterricht an den Schulen in München.

Das gilt in den Kitas in München

In Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und organisierten Spielgruppen ist nur noch Notbetreuung möglich.

Das gilt an den Schulen in München

An den 4. Klassen der Grundschule, der Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und Fachoberschulen sowie in Abschlussklassen findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht statt.

Für den Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand von 1,5 Metern haben die Schülerinnen und Schüler zu Beginn des Schultages über ein schriftliches oder elektronisches negatives Ergebnis eines PCR- oder POC-Antigentests zu verfügen und dieses auf Anforderung vorzuweisen oder müssen in der Schule unter Aufsicht einen Selbsttest mit negativem Ergebnis vorgenommen haben. Die dem Testergebnis zu Grunde liegende Testung darf nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Die Testpflicht gilt mindestens zweimal wöchentlich.

An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.