Aktualisiert: 26.04.2018 - 11:09

Mehr Sicherheit, bessere Radwege und vieles mehr - das fordern Radfahrer und demonstrieren dafür am Sonntag, 22 April, mit einer großen Sternfahrt durch München.

Sternfahrt Fotograf Christian Mueller2

© Foto: ADFC / Christian Müller

So fordern Radfahrer ein neues Gesetz

Schon lange werden deutliche Verbesserungen und mehr Sicherheit für Radfahrer gefordert. Dafür soll nun ein Radl-Gesetz her! Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, veranstaltet der ADFC München am Sonntag, 22. April, eine große Demonstration in der bayerischen Landeshauptstadt.

Los geht's an mehr als 60 verschiedenen Orten des Großraum München. Dort starten Radfans auf ihren Drahteseln gemeinsam nach München. Mitfahren kann jeder, die Teilnahme ist kostenlos.

- Anzeige -

Alle Radfahrer sammeln sich dann an insgesamt vier verschiedenen Punkten in München. Hier geht's ab 12.30 Uhr aus allen vier Himmelsrichtungen sternförmig Richtung Münchner Innenstadt weiter:

  • Schloss Nymphenburg (Vorplatz)

  • Studentenstadt (Grasmeierstraße / Christoph-Probst-Straße

  • Ostbahnhof (Friedens- / Grafingerstraße)

  • Westpark (Parkplatz Westendstraße)

Von der Innenstadt aus geht es ab 13.30 Uhr weiter zu einer gemeinsamen Runde durch die Altstadt. Im Anschluss wird über die Ludwig- und Leopoldstraße Richtung Olympiapark geradelt, wo das Radl-Festival SattelFest stattfindet.

Während der gesamten Fahrt kann es zu Straßensperrungen und Behinderungen für den Autoverkehr kommen.

So verläuft die Sternfahrt

sternfahrt karte