Aktualisiert: 10.01.2020 - 10:18

Immer bekannter werden offene Bücherregale. An einigen Orten in München stehen solche Bücherschränke und laden Bürgerinnen und Bürger ein, Bücher auszuleihen und neue hinzubringen.

buecher2

© Foto: pixabay

Für Leseratten und Buch-Neuentdecker

Ein offener Bücherschrank ist für alle Bürgerinnen und Bürger da, 365 Tage im Jahr kann man sich hier Bücher ausleihen. Jedermann ist herzlich eingeladen, durch die Bücher zu stöbern, sie mitzunehmen und andere Bücher wieder mitzubringen. 

Inzwischen gibt es schon viele Bücherregale in München. Menschen werden durch ihre Leidenschaft verbunden, es können spannende Bücher entdeckt werden und ebenso kannst du deine alten Bücher in den Bücherschrank stellen. 

Damit keine unerwünschte Literatur in den Regalen steht, hat jeder Schrank eine Patin oder einen Paten. Diese sorgen für Ordnung und gehen mit dem Schrank sorgsam um. Was nicht in den Bücherschrank gehört sind verschmutzte Bücher, Zeitschriften, Prospekte, DVD's, Kassetten, Landkarten, etc. sowie Bücher mit extremistischem bzw. jugendgefährdendem Inhalt. 

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Unsere Bücherregal-Tipps in München

In München lohnt es sich sehr, einigen öffentlichen Bücherschränken mal einen Besuch abzustatten. Die besten Tipps haben wir für dich zusammengestellt.

  • Das Original am Schwabinger Nordbad war Münchens erster offener Bücherschrank. Hier kannst du dich auch direkt auf eine Parkbank setzen und deine neue Lektüre genießen. Am besten gelangt ihr zu diesem Bücherregal, wenn ihr entweder mit Bus oder Bahn direkt zum Nordbad fahrt, oder mit der U-Bahn am Hohenzollernplatz aussteigt.
  • Auch vor dem Cosimabad gibt es einen kaum übersehbaren Bücherschrank. Die Auswahl hier ist groß und auch dort gibt es genug Sitzplätze. Im nahegelegenen Tannhäuser-Park kann man es sich ebenfalls gemütlich machen. Die einfachste Anfahrt geht über den U-Bahnhof Arabellapark oder direkt mit Bus und Tram zum Cosimabad.
  •  An der Ecke Ruffinistraße/Waisenhausstraße direkt an der Tramhaltestelle Neuhausen werden ihr ebenfalls fündig. Direkt gegenüber befindet sich auch die Stadtteilbibliothek Neuhausen. Mit der Tramlinie 12 (Haltestelle Neuhausen) kommt ihr am schnellsten zum Bücherschrank.
  • Am Stiglmaierplatz direkt neben dem Löwenbräukeller wirst du ebenfalls fündig. An warmen Tagen kannst du dich hier direkt in den Biergarten setzen. Mit Tram oder U-Bahn zum Stiglmaierplatz bist du innerhalb kürzester Zeit da.
  • Mitten in der Au gibt es am Herrgottseck ebensfalls einen Bücherfundort. Das Regal hier ist komplett aus Holz und kann betreten werden. Am besten fährst du mit den Buslinien 52 oder 62 zur Haltestelle Schweigerstraße.