Aktualisiert: 20.11.2020 - 11:26

Auf den Autobahnen rund um München soll es leiser werden, das Innenministerium führt daher neue Tempolimits ein. Welche Abschnitte ab wann betroffen sind, hier im Überblick.

Tempolimit Autobahn Muenchen2

Foto: Pixabay

An diesen Autobahnabschnitten tritt München künftig auf die Bremse

Anwohner werden sich freuen, Autofahrer wohl eher weniger: auf gleich fünf Autobahnabschnitten rund um München soll mithilfe von Tempolimits für einen besseren Lärmschutz gesorgt werden.

"In den vergangenen Jahrzehnten hat der Verkehr deutlich zugenommen und damit auch die Lärmbelastung für Anwohner. Wo für Lärmschutzwände kein Platz ist und schon lärmarme Fahrbahnbeläge vorhanden sind, können wir im städtischen Gebiet versuchen, die Situation mit Geschwindigkeitsbeschränkungen weiter zu verbessern“, so Verkehrsministerin Kerstin Schreyer.

Runter vom Gaspedal heißt es voraussichtlich ab dem Jahresende auf folgenden Autobahnabschnitten:

  • Auf der Autobahn A8 Ost zwischen Perlach und Neubiberg ist tagsüber maximal Tempo 100 zulässig.

  • Auf der Autobahn A9 zwischen dem Frankfurter Ring und Schwabing soll eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde gelten.  

  • Auf der Autobahn A95 zwischen Kreuzhof und Schloss Fürstenried gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilomentern pro Stunde.

  • Auf der Autobahn A96 zwischen Sendling und Blumenau gilt ebenfalls Tempo 60.

  • Auf der Autobahn A995 zwischen Giesing und Taufkirchen in Richtung Salzburg ist tagsüber maximal Tempo 120 erlaubt