Aktualisiert: 07.08.2020 - 13:16

Bereits im Juni hat der Stadtrat den sogenannten Sommerstraßen zugestimmt. Wie das Prinzip funktioniert und wo du sie in München findest, erfährst du hier.

nachbarschaftsstrassen muenchen spielen kinder platz2

Foto: Shutterstock

Hier findest du die Sommerstraßen in München

Schon am 17. Juni hatte der Münchner Stadtrat mit großer Mehrheit beschlossen, dass einige Autostraßen temporär in sogenannte "Sommerstraßen" umgewandelt werden sollen. Sie sollen zusätzlich zu dem Projekt "Sommer in der Stadt" den Heimaturlaub attraktiver machen und besonders den Kindern Platz zum Toben und Spielen bieten.

Das sind Sommerstraßen

Bei den Sommerstraßen handelt es sich entweder um verkehrsberuhigte Bereiche oder um Spielstraßen. In verkehrsberuhigten Bereichen dürfen alle Verkehrsteilnehmer die Fahrbahn benutzen. Fußgänger haben allerdings Vorrang und Fahrzeuge müssen ganztags mit Schrittgeschwindigkeit fahren. 

Bei der Spielstraße kommt es zu einer Vollsperrung für alle Fahrzeuge, auch Parken ist hier verboten. Die Fläche steht ganz dem Spiel, der Bewegung und dem Aufenthalt zur Verfügung. Die Spielstraßen bieten gerade Kindern in den Sommerferien zusätzlichen Raum.

Die erste Sommerstraße wurde bereits am 24. Juli im Bereich zwischen Frauenstraße und Radlsteg geschaffen. Es handelt sich dabei um einen verkehrsberuhigter Bereich, der die Aufenthaltsqualität verbessern soll, im dies zu gewährleisten wurden elf Parkplätze für Fußgänger freigegeben.

Eine weitere Sommerstraße befindet sich ab sofort am Hohenschwangauplatz in Obergiesing-Fasangarten, dort wurde die südliche Fahrbahn zwischen Hohenschwangaustraße und Eschenbachstraße zur Spielstraße umgewandelt. Sie soll bis zum 15. September bestehen bleiben.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Weitere Eröffnungen in den nächsten Wochen

10. August:

Auf der gesamten Passionistenstraße in Pasing-Obermenzing wird ein verkehrsberuhigter Bereich geschaffen. Bis 7. September.

Außerdem wird in der Schwemmstraße in Aubing entlang der Grünfläche ein verkehrsberuhigter Bereich geschaffen. Bis 11. September.


11. August:

In der Maronstraße in Sendling wird zwischen Kraelerstraße und Paul-Meisel-Weg ein verkehrsberuhigter Bereich geschaffen. Bis 7. September.

Zudem gibt es in der Hinterbärenbadstraße in Sendling zwischen der Hausnummer 14a und 20a einen verkehrsberuhigten Bereich. Bis 8. September.

12. August:

Am Glockenbach in der Isarvorstadt wird die nördliche Fahrbahn zwischen Holzstraße und Am Glockenbach 5 zur Spielstraße. Bis 14. September.

Am Mildred-Scheel-Bogen in Schwabing-West wird in der öffentlichen Grünfläche hinter der Hausnummer 53/54 bis zur Hausnummer 12 ein verkehrsberuhigter Bereich geschaffen. Bis 29. September.

- Anzeige -

13. August:

In der Valpichlerstraße in Laim entsteht am Fröbelplatz eine Spielstraße. Bis 28. September.

In der Astallerstraße auf der Schwanthalerhöhe wird zwischen Guldeinstraße und Westendstraße ein verkehrsberuhigter Bereich geschaffen. Bis 7. September.

14. August:

In der Margarete-Schütte-Lihotzky-Straße in Schwabing-Freimann gibt es zwischen Fritz-Winter-Straße und Margarete-Schütte-Lihotzky-Straße Hausnummer 26 einen verkehrsberuhigten Bereich. Bis 29. September.

In der Mondstraße im Bezirk Untergiesing-Harlaching entsteht am Auer Mühlbach ein verkehrsberuhigter Bereich. Bis 7. September.

Sommerstraßen auch nach Corona denkbar

Stadtrat Paul Bickelbacher erklärt, dass Sommerstraßen auch für die Zukunft noch relevant bleiben könnten. Der Stadtrat will das Projekt auswerten und falls nötig verbessern, denn "die saisonalen Nachbarschaftsstraßen sollen keine einmaligen Maßnahmen sein."