Aktualisiert: 26.10.2018 - 19:11

Mit ihrem Einsatz verhindert eine mutige Münchnerin einen Bankraub. Was genau passiert ist, erzählt sie uns exklusiv.

Muenchnerin verhindert Bankautomatenraub

Hat sie eine Räuberbande auffliegen lassen?

Als die Münchnerin, Katja Breitensträter, am Mittwochfrüh die HVR-Bankfiliale in Obesendling verlassen will, beobachtet sie etwas, das ihr komisch vorkommt. Zwei Männer sind in der Bankfiliale - einer beobachtet sehr aufmerksam die Tür, ein anderer macht sich an dem Bankautomaten zu schaffen.

Sofort ist ihr klar, was hier passiert: die beiden Männer versuchen ganz offensichtlich die Bank auszurauben. Weil sie kein Handy bei sich trägt, verlässt sie die Bank und spricht Passanten an. Sie rufen gemeinsam die Polizei. 

Die Polizei kommt auch sofort mit mehren Beamten zur Bank und kann die beiden Männer, einen 26-Jährigen und einen 40-Jährigen Rumänen, festnehmen. Mehrere hunderte Euro haben die beiden Bankräuber erbeutet - die werden natürlich sofort von der Polizei beschlagnahmt. Vielleicht hat Katja mit ihrem mutigen Einsatz eine Bankraubserie gelöst, denn die Polizei prüft derzeit den Zusammenhang mit zwei weiteren ähnlichen Fällen.

Wir haben mit Katja gesprochen:

00:00/ 00:00
Playlist

Hast du noch was beobachtet?

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere im Zeitraum zwischen 11.10.2018 bis 24.10.2018 verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.