Aktualisiert: 06.11.2018 - 15:18

Ein Meer aus künstlichen Mohnblumen schmückt derzeit den Königsplatz in München. Diese wichtige Bedeutung haben die Blumen.

Mohnblumen auf dem Koenigsplatz2

Das steckt dahinter

Am 11. November 2018 jährt sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum hundertsten Mal. Aus diesem Anlass hat der Münchner Aktionskünstler Walter Kuhn den Königsplatz in ein Meer von großen roten Kunst-Mohnblumen verwandelt. 

Mohnblumen gelten weltweit als ein Symbol des Gedenkens an die Kriegsopfer der beiden Weltkriege. Die rund 3200 roten Blumen auf dem Königsplatz bestehen aus Kunstseide und ragen hüfthoch über dem Boden heraus. Das Innere der Blüte besteht aus schwarzem Samt. 

Mohnblumen auf dem Koenigsplatz 2

Am 11. November 2018 wird die Installation mit einem Festakt eröffnet. Noch bis zum 2. Dezember können die Mohnblumen auf dem Königsplatz bewundert werden. Finanziert wurde das Projekt durch Spenden aus Patenschaften für die einzelnen Mohnblumen. Nach dem Ende der Aktion gehen diese dann in den Besitz der Spender über. Mehr Infos zur Aktion und zum Künstler findest du hier.