Aktualisiert: 09.03.2021 - 16:34

Im Münchner Westpark startet ein einzigartiges Kunstprojekt! Über dem Westsee werden sich schon bald beleuchtete Schriftzüge im Wasser spiegeln. Wann du das Lichtkunstfest besuchen kannst, verraten wir dir hier.

What would you change by Leon Greiner 3

Foto: Lerot

Über dem Westsee tanzen die Lichter

Bereits im vergangenen Jahr hat Lichtkünstler Jan Kuck die Isar brennen lassen - "The Burning River" hieß das Projekt. Nun ist Jan Kuck mit einer weiteren, einzigartigen Lichtkunstinstallation zurück: der Westsee im Westpark soll in Neonlichtern zum Strahlen gebracht werden.

In der Mitte Westsees wird Jan Kuck den Neonschriftzug "TIME MATTERS" in insgesamt drei verschiedenen Größen so installieren, dass sich die Schriftzüge im Wasser spiegeln und durch die Wiederholung gemeinsam mit der Wasserleinwand eine poetisch philosophische Atmosphäre erzeugen. Zugleich erstrahlt auf der über dem Wasser schwebenden Leinwand eine Videotanzperformance von Miro Craemer.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

- Anzeige -

Aktion Deutschland hilft

Die Lichtinstallation bewundern und auch selbst dabei sein

Bestaunen kannst du das Spektakel vom 6. bis zum 14. März immer ab 18.30 Uhr, direkt am Westsee im Westpark München. Und noch besser: du kannst dich sogar interaktiv am Kunstprojekt beteiligen: mit der Fragestellung „WHAT WOULD YOU CHANGE?“ richtet sich Künstler Jan Kuck direkt an sein Publikum und jeder ist dazu eingeladen, zu antworten. 

Die Antworten können über die Webseite www.timematters.art abgegeben werden oder über die Smartphone-App "MyArtWalk". Die Antworten werden dann auf den Wasser Screen projiziert. Über die aktive Einbindung von Google Maps in die App können sich Besucher zudem zur und durch die Installation führen lassen. Darüber hinaus können Interessierte durch die Google Maps Einbindung in Echtzeit sehen, wie viele Personen bereits vor Ort sind.