Aktualisiert: 20.06.2020 - 11:42

Seit Montag, den 15. Juni wird der 19-Jährige Abiturient vermisst. Jetzt ist er zurück bei seiner Familie.

polizei blaulicht 770px29

Foto: Pixabay

Wohlbehalten Zuhause aufgetaucht

Der 19-jährige aus Vaterstetten, nach dem die Polizei seit 17.06. öffentlich gesucht hatte, ist am Freitagachmittag (19.06) wieder wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt. 


Erstmeldung

Seit Montag, dem 15. Juni wird der 19-Jährige Abiturient vermisst. Er hätte eigentlich zu seinen Abiturprüfungen erscheinen sollen. Polizei bittet um Hinweise.

Die Mutter des 19-Jährigen hat ihren Sohn das letzte Mal am Montagmorgen beim Frühstück gesehen. Er solle sich gegen 11.30 Uhr auf den Weg zur Abiturprüfung gemacht haben. Jedoch tauchte er nie dort auf. Seitdem wurde der junge Mann nicht mehr gesehen. Die Polizei hat den Freundeskreis bereits über sein spurloses Verschwinden informiert. Er hat wohl sein Handy ausgeschaltet.

Er könnte sich im Kreis Eschenlohe aufhalten

Nachdem von den Eltern Brief im Zimmer gefunden wurde, machten sich diese Sorgen um ihren Sohn und verständigten am 15.06.2020, gegen 15:30 Uhr die Polizei Poing. Laut Angaben der Familie könnte er mit dem Zug nach Eschenlohe gefahren sein, um hier eine Wanderung zu unternehmen. Die hierfür örtlich zuständige Polizeiinspektion wurde hierüber bereits in Kenntnis gesetzt.

Polizei bittet um Hinweise

Eine am Dienstag, 16.06., durchgeführte Suchaktion bei einem Waldstück südlich der B 304 mit Hubschrauber und Hundestaffeln von der Polizei verlief ohne jegliche Erkenntnisse.

Die Polizei Poing bittet um Hinweise unter der Nummer 08121/9917-0.