Aktualisiert: 06.11.2018 - 16:47

Nach der CSU-Pleite bei der Landtagswahl kann Regierungschef Söder heute wieder lachen - im Parlament wurde er als Ministerpräsident wiedergewählt. Uns hat er exklusiv verraten, wie er sich dabei gefühlt hat.

urn newsml dpa com 20090101 181106 99 686825 large 4 3

Foto: Sven Hoppe

Markus Söder bleibt bayerischer Ministerpräsident

München (dpa / 95.5 Charivari) - Trotz der herben Pleite der CSU bei der Landtagswahl 2018 darf Markus Söder bayerischer Ministerpräsident bleiben. Wie erwartet, hat der Landtag Söder am Dienstag erneut zum Regierungschef des Freistaats gewählt.

Der CSU-Politiker hat in der geheimen Abstimmung 110 Ja-Stimmen und 89 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen bekommen. Damit hat er im ersten Wahlgang die notwendige einfache Mehrheit der 202 abgegebenen gültigen Stimmen erzielt.

Erstmals wurde Söder im März zum Ministerpräsidenten gewählt . Vor sieben Monaten hat er CSU-Chef Horst Seehofer abgelöst, der als Bundesinnenminister nach Berlin wechselte.

Söder war nervös

95.5 Charivari hat Söder im Exklusiv-Interview verraten, wie es ihm bei der Vereidigung ging. Die privaten Worte des Ministerpräsidenten kannst du dir hier anhören:

00:00/ 00:00
Playlist