Aktualisiert: 06.11.2018 - 16:47

Nach der CSU-Pleite bei der Landtagswahl kann Regierungschef Söder heute wieder lachen - im Parlament wurde er als Ministerpräsident wiedergewählt. Uns hat er exklusiv verraten, wie er sich dabei gefühlt hat.

urn newsml dpa com 20090101 181106 99 686825 large 4 3

Foto: Sven Hoppe

Markus Söder bleibt bayerischer Ministerpräsident

München (dpa / 95.5 Charivari) - Trotz der herben Pleite der CSU bei der Landtagswahl 2018 darf Markus Söder bayerischer Ministerpräsident bleiben. Wie erwartet, hat der Landtag Söder am Dienstag erneut zum Regierungschef des Freistaats gewählt.

- Anzeige -

Der CSU-Politiker hat in der geheimen Abstimmung 110 Ja-Stimmen und 89 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen bekommen. Damit hat er im ersten Wahlgang die notwendige einfache Mehrheit der 202 abgegebenen gültigen Stimmen erzielt.

Erstmals wurde Söder im März zum Ministerpräsidenten gewählt . Vor sieben Monaten hat er CSU-Chef Horst Seehofer abgelöst, der als Bundesinnenminister nach Berlin wechselte.

Söder war nervös

95.5 Charivari hat Söder im Exklusiv-Interview verraten, wie es ihm bei der Vereidigung ging. Die privaten Worte des Ministerpräsidenten kannst du dir hier anhören:

00:00/ 00:00
Playlist