Aktualisiert: 20.05.2020 - 13:26

Am Dienstag, den 19. Mai machten zwei Förster einen seltsamen Fund in einem Waldstück bei Grafrath im Landkreis Fürstenfeldbruck. Es handelt sich um eine Affenhand sowie einen Affenfuß. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

affengliedmassen wald

Foto: Pixabay

Jagdhund entdeckt mysteriösen Fund

Der Jagdhund zweier Förster verschwand am Dienstagvormittag plötzlich im Dickicht des Walds und kehrte wenig später mit einer abgetrennten Affenhand im Maul zurück. Die beiden Förster riefen daraufhin die Polizei. Laut Polizei wurde die Hand sauber abgetrennt und könnte von einem Schimpansen oder Bonobo stammen. Sie baten die Förster, ihren Hund nochmals im Dickicht stöbern zu lassen. Der Hund kehrte mit einem ebenfalls abgetrennten Affenfuß zurück.

Es wird davon ausgegangen, dass die beiden Gliedmaßen des Affen erst kurze Zeit im Wald lagen. Zudem wird es für möglich gehalten, dass die Gliedmaßen zuvor in einer Tiefkühltruhe gelagert wurden.

An Brucker Veterinäramt übergeben

Nun wurden die Affen-Gliedmaßen an das Brucker Veterinäramt übergeben. Zunächst soll bestimmt werden, von welcher Tierart die beiden abgetrennten Gliedmaßen stammen. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Mehr zu Corona lesen


Lufthansa streicht immer mehr Flieger und Jobs

Die Corona-Pandemie hat die Luftverkehrswirtschaft stärker durcheinander gewirbelt als andere Wirtschaftszweige. Trotz massiver Staatshilfe sieht sich Lufthansa zu weiteren Einschnitten bei Flotte und Personal gezwungen. Mehr dazu hier.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

"Die Hintergründe des seltsamen Fundes sind bisher noch völlig rätselhaft", teilt ein Sprecher der Brucker Polizei mit. Aus diesem Grund bitte die Polizei in Fürstenfeldbruck um Zeugenhinweise.

Darf man in Deutschland einen Affen als Haustier halten?

Die Haltung von einem Affen als Haustier ist in Deutschland nur unter strengen Auflagen möglich. Alle Affen stehen unter strengem Artenschutz, weshalb die Halter eine Ausnahmegenehmigung des Landratsamtes benötigen. Laut Polizei-Vize in Fürstenfeldbruck Michael Fischer ist so eine Genehmigung nur unter Vorlage von triftigen Gründen wie z.B. zu Forschungszwecken oder als Nachlass aus einer Erbschaft möglich.