Aktualisiert: 11.07.2018 - 17:39

Die Faultiere im Tierpark Hellabrunn haben Nachwuchs bekommen! Hier geht es zu den Bildern.

Faultier Nachwuchs im Tierpark Hellabrunn3

© Tierpark Hellabrunn / Michael Matziol

Baby-Alarm im Nashornhaus

Man muss schon etwas Glück haben, um das kleine Jungtier mit den braunen Knopfaugen zu entdecken: Hoch oben im Baum mitten im Nashornhaus kuschelt es sich ganz geschützt an Faultier-Mama Maya – es ist ihr erster Nachwuchs. Vater ist das 26-jährige Faultier-Männchen Heinz.


Das Jungtier wurde am 18. Juni 2018 geboren und schläft viel – wie bei Faultieren üblich. Denn die ursprünglich in Mittel- und Südamerika heimischen Tiere schlafen in der Regel zwischen 15 und 20 Stunden am Tag. Bedenkt man, dass Faultiere bis zu 40 Jahre alt werden können, verschlafen sie knapp 34 Jahre ihres Lebens.

Mit rund fünf Wochen nimmt das Jungtier zum Teil schon feste Nahrung zu sich, im Alter von drei bis fünf Monaten wird es sich dann auch selbstständig in seiner Umgebung bewegen. In der Natur leben Faultiere etwa ein bis zwei Jahre bei ihren Eltern.

Faultier Baby im Tierpark Hellabrunn

© Tierpark Hellabrunn / Michael Matziol

Geschlecht und Name noch unbekannt

Ob das Hellabrunner Faultier-Baby ein Weibchen oder ein Männchen ist, steht noch nicht fest. Die Geschlechtsbestimmung bei Faultieren ist an äußerlichen Merkmalen kaum festzumachen. So wird es wohl noch eine Weile dauern, bis wir das Geschlecht des Jungtieres wissen. Dementsprechend gibt es auch noch keinen Namen für den Nachwuchs.

Besucher können die gesamte Faultier-Familie ab sofort jederzeit im Nashornhaus im Tierpark Hellabrunn besuchen.