Aktualisiert: 15.04.2021 - 11:53

Elefantenbaby Otto im Tierpark Hellabrunn liebt es, im  Außengehege unterwegs zu sein. Zum ersten Mal waren nun auch seine Tanten dabei. Hier gibt's die putzigen Fotos zum Familienausflug.

Otto 2

Foto: Tierpark Hellabrunn / Navin Adami

Zuckersüße Bilder aus dem Tierpark Hellabrunn

In der vergangenen Woche war der kleine Elefantenbulle Otto zum ersten Mal nicht nur mit Mama Temi, sondern auch mit seinen beiden Tanten Mangala und Panang auf der Außenanlage des Hellabrunner Elefantenhauses unterwegs. Inzwischen liebt Otto den täglichen Gang nach draußen – und, sofern der Tierpark für Besucher und Besucherinnen geöffnet ist – auch den großen Auftritt vor Publikum.

Erstmals durften auch die beiden Tanten Mangala und Panang mit auf die Außenanlage. Im ersten Schritt hatten die Tierpfleger zunächst Temi mit Otto getrennt von den anderen Elefanten nach draußen gelassen, damit er alles in Ruhe erkunden kann.

Otto 4

Foto: Tierpark Hellabrunn / Navin Adami

Tierpfleger blicken stolz auf Elefantennachwuchs

„Die Gruppe nun gemeinsam draußen zu sehen, ist ein großartiger Schritt und macht uns Tierpfleger stolz – die Arbeit mit Otto bringt jeden Tag sehr viel Freude mit sich und es ist schön zu beobachten, wie sich Otto an die täglichen Abläufe hier im Elefantenhaus gewöhnt hat“, so Teamleiter Daniel Materna.

Otto 5

Foto: Tierpark Hellabrunn / Navin Adami

Name Otto nicht von deutschem Komiker inspiriert

Auch wenn Otto mit seiner Freude, vor Publikum zu trompeten und über die Anlage zu sausen den Verdacht nahe legt, er sei nach einem großen deutschen Komiker benannt, liegt dem Namen der Wunsch einer Erblasserin zugunsten des Tierparks zugrunde. Sie hatte sich noch zu Lebzeiten gewünscht, dass der nächste Elefantennachwuchs in Hellabrunn Otto genannt wird.

Otto 6

Foto: Tierpark Hellabrunn / Navin Adami

Elefantenbaby wiegt schlappe 320 Kilogramm

Mit rund fünf Monaten wiegt der Elefantenbulle mittlerweile schon rund 320 Kilogramm. Zwar probiert er immer häufiger verschiedene Obst- und Gemüsesorten, seine Hauptnahrungsquelle ist jedoch nach wie vor Muttermilch. Elefanten werden etwa zwei Jahre gesäugt.

Der Tierpark Hellabrunn ist aufgrund des Corona-Lockdowns momentan leider für Besucher geschlossen