Zum ersten Mal durfte das Eisbären-Mädchen seine Wurfbox verlassen. Gemeinsam mit Mama Giovanna geht's jetzt auf Erkundungstour - vorerst noch drinnen.

Eisbaeren Baby Tierpark Hellabrunn 2017 2
© Tierpark Hellabrunn

Zum ersten Mal durfte das Eisbären-Mädchen seine Wurfbox verlassen

Langsam aber sicher sind die ruhigen und gemütlichen Zeiten für Mama Giovanna vorbei: Das kleine Eisbären-Mädchen macht seine ersten Schritte und entdeckt das Hellabrunner Mutter-Kind-Haus.

Ein eigener Spielflur

Noch etwas wackelig und tapsig, jedoch voller Tatendrang, folgt die kleine Eisbärin ihrer Mama Giovanna seit Dienstagmittag auf Schritt und Tritt. Neben jener Box, in der die Bären-Mama die letzten Monate mit ihrem Jungtier verbracht hat, gibt es einen sogenannten Spielflur und eine zweite Box. Diese drei Räume kann das kleine Eisbärchen nun auf eigener Tatze erkunden.

Video vom Eisbären Nachwuchs

Einen Namen hat das Bärchen noch nicht 

Einen Namen hat die Kleine noch nicht, sicher ist lediglich, dass er mit dem Buchstaben Q beginnen wird, denn so heißen alle Tiere, die 2016 im Tierpark zur Welt kamen. Welchen Namen mit Q die kleine Eisbärin bekommt, kann im Rahmen einer exklusiven Tierpatenschaft mitbestimmt werden. Weitere Infos dazu gibt es unter: http://www.hellabrunn.de/tierpatenschaften/

Wer das Baby sehen möchte, muss sich noch gedulden

Noch bis Ende Februar werden Mutter und Kind geschützt und ohne Kontakt zur Außenwelt im Mutter-Kind-Haus der Polarwelt verbringen. Am 24. Februar dann sollen die beiden zum ersten Mal auf die Außenanlage kommen und für die Besucher zu sehen sein. Einen Kontakt zu Papa Yoghi (17) wird es später am sogenannten Schmusegitter geben.

Eisbaeren Baby Tierpark Hellabrunn 2017 3
© Tierpark Hellabrunn


Wie soll das Eisbären Mädchen heißen?

Hier könnt Ihr Namensvorschläge abgeben: