Aktualisiert: 19.04.2018 - 08:56

Fuß vom Gas: am Mittwoch und Donnerstag wird auf den Münchner Straßen wieder verstärkt geblitzt - beim europaweiten Blitzmarathon. Wo die Messstellen stehen, findest du hier.

blitzer 3293907 1920

Hier wird in München geblitzt

Bereits zum sechsten Mal findet der Blitzmarathon auf Bayerns Straßen statt. Die verstärkten Geschwindigkeitskontrollen in Bayern sind Teil einer europaweiten Aktion. Ziel ist die Autofahrer dafür zu sensibilisieren, den Fuß vom Gas zu nehmen - laut bayerischem Innenministerium geht es ausdrücklich NICHT darum, besonders viele Bußgeldbescheide zu verteilen.

Blitzmarathon am Mittwoch und Donnerstag

Von Mittwoch, 18. April, 6 Uhr bis Donnerstagfrüh (exakt 24 Stunden lang), wird in Bayern an 2000 zusätzlichen Stellen geblitzt. Insgesamt werden an den beiden Tagen rund 1900 Polizisten beim Blitzmarathon im Einsatz sein. Besonders häufig geblitzt wird auf Landstraßen und bekannten Unfallschwerpunkten. Von den bayernweit 2.000 Geschwindigkeitkontrollstellen sind rund 160 im Münchner Stadtgebiet und dem Landkreis.

Alle Messstellen in München und Oberbayern findest du hier.

Wie die bayerische Verkehrsunfallstatistik zeigt, ist zu schnelles Fahren die Hauptursache für schwere Verkehrsunfälle. 2017 wurden im bayerischen Straßenverkehr 226 Menschen bei Geschwindigkeitsunfällen getötet, 5,1 Prozent mehr als noch 2016. 

Die Erfahrung zeigt aber, dass sich nicht alle Autofahrer vom Blitzmaraton abschrecken lassen. Obwohl auch im letzten Jahr alle Kontrollstellen frühzeitig bekannt gegeben wurden, wurden knapp 9000 Raser erwischt. Der Temporekord wurde 2017 auf der Bundesstraße 16 im oberbayerischen Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gemessen.