Aktualisiert: 23.04.2019 - 10:51

Ein bewaffneter Mann hat am 5. April eine Bank in München-Neuried überfallen. Der Mann ist nach wie vor auf der Flucht. Nun hat die Kreissparkasse München eine Belohnung ausgesetzt.

Fahndungsfoto Bankraeuber

Mit diesem Foto fahndet die Polizei München nach dem Bankräuber

Foto: Polizei München 

Täter nach wie vor flüchtig

In München-Neuried hat am 05. April ein maskierter Mann die Kreissparkasse in der Forstenrieder Straße überfallen und dabei mehrere tausend Euro erbeutet. Eine 48-jährige Bankangestellte und ein Kunde im Schalterbereich wurden bei dem Überfall mit einer Schusswaffe bedroht. 

- Anzeige -

Der Täter konnte danach vom Tatort fliehen und wird weiterhin von der Polizei gesucht. Die Kreissparkasse München hat nun für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt.

Folgende Täterbeschreibung hat die Polizei veröffentlicht:

Es handelt sich um eine männliche Person, ca. 180 cm groß, normale Statur, 40-45 Jahre alt, braune Augen. Er sprach akzentfrei deutsch mit bayerischer Sprachfärbung. Bekleidet mit auffälligen hellblauen Schuhen, dunkler Hose, dunkelbrauner Winterjacke und dunkelblauem Kapuzenshirt. Der Mann ist bewaffnet mit einer schwarzen Pistole.

Hinweise zum Täter nimmt die Polizei München unter der Telefonnummer 089-2910-0 entgegen.

Auch interessant

Auer Jakobidult in München

Pünktlich zum Start der Sommerferien findet in München vom 27. Juli bis zum 4. August 2019 die Auer Jakobidult statt. Die Highlights im Überblick.


So lief der Überfall am 5. April ab

Der mit einer Sturmhaube und Kapuze maskierte Mann bedrohte die Bankangestellte mit einer Pistole und forderte die Herausgabe von Bargeld. Diese gab an, dass dies nicht möglich sei und führte den Unbekannten zu der im Nebenraum befindlichen 36-jährigen Filialleiterin. Diese veranlasste die Auszahlung eines Bargeldbetrages in Höhe von mehreren tausend Euro. Anschließend flüchtete der Täter in unbekannte Richtung aus der Bankfiliale.

Hier hatte sich der Banküberfall ereignet: