Aktualisiert: 23.07.2021 - 13:32

Die Isar führt weiterhin Hochwasser und es besteht Lebensgefahr! Das von der Stadt verhängte Bade- und Bootfahrverbot gilt weiterhin. Alle Infos dazu hier.

Schlauchboot Verbot ausgeweitet3

Foto: Pixabay

Es besteht Lebensgefahr!

Normalerweise zieht es bei diesen Temperaturen viele Münchner an die Isar. Doch aktuell gilt es, genau das zu vermeiden: Auch wenn der Isarpegel nach dem Hochwasser der letzten Tage bereits etwas gesunken ist, die Isar ist weiterhin trüb und es können sich Strudel und Wasserwalzen bilden. Treibgut ist unter der Wasseroberfläche nicht erkennbar. Es besteht weiterhin eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben, wenn Personen in der Isar baden oder die Isar mit Booten und sonstigen Schwimmkörpern jeglicher Art befahren.


+++Den aktuellen Isar-Pegelstand für München findest du hier+++


Das vom Referat für Klima- und Umweltschutz am 19.07.2021 erlassene Bade- und Bootfahrverbot für die Isar gilt weiter. Es ist somit weiterhin das Befahren der Isar und das Baden in der Isar im Stadtgebiet München von der südlichen Stadtgrenze nach der Großhesseloher Brücke bis zur Leinthaler Brücke im Norden ausnahmslos verboten.