Aktualisiert: 30.07.2021 - 11:10

Das seit dem 19. Juli 2021 geltende Bade und Bootfahrverbot für die Isar im ganzen Stadtgebiet München ist aufgehoben! Mehr dazu hier.

Baden wieder erlaubt2

Foto: Shutterstock

Stadt München plädiert an eigenverantwortliches Handeln

Das Baden und Bootfahren auf der Isar wurde vor zehn Tagen aufgrund des Hochwassers und den erreichten Pegelständen mit Meldestufe 1 und 2 im gesamten Stadtgebiet von München verhängt, da es zuvor an vielen Stellen zu Notfalleinsätzen gekommen war. 

Am 21. Juli befand sich der Pegelstand das erste Mal seit dem Hochwasser unter Meldestufe 1 und sank zwar weiter ab, trotzdem war die Gefahrenlage immer noch bedenklich, da man wegen der Trübheit des Wassers nicht erkennen konnte, was sich unter der Wasseroberfläche alles angesammelt hatte. Die mögliche Bildung von Strudeln und Wasserwalzen wurde dabei ebenfalls berücksichtigt.

Entwarnung für die Isar

Nun die Entwarnung: Der Wasserstand der Isar im Stadtgebiet München ist nun wieder auf das Normalmaß gesunken, somit ist das Baden und Bootfahren in den erlaubten Stellen wieder zugelassen. Einzelne Beschädigungen wurden zudem vom Baureferat begutachtet und als ungefährlich eingestuft. Die immer noch starke Strömung sollte jedoch von jedem selbst eingeschätzt und vor allem nicht unterschätzt werden. Die Isar darf nun aber wieder als Erfrischung beim Baden und als Erholung bei einer gemütlichen Bootstour dienen.