Aktualisiert: 27.11.2020 - 14:55

In den letzten Wochen kam es in der Stadt und im Landkreis München zu fünf Pkw Diebstählen, vorwiegend der Marke BMW. Die Polizei warnt alle Besitzer von Autos mit dem mit der sog. Keyless-Go Technik.

park 6092 960 721

Foto: Pixabay

Alle Autos hatten etwas gemeinsam 

Bei diesen Taten entstand bereits ein Schaden in Höhe von ca. 500.000 Euro. In allen Fällen waren die Fahrzeuge mit der sog. Keyless-Go Technik ausgestattet.

Wie kam es zu dem Diebstählen?

Die Fahrzeugnutzer parkten ihre Pkw über Nacht in der Nähe ihrer Wohnanwesen und mussten in den Morgenstunden den Diebstahl der Fahrzeuge feststellen. So wurde am Donnerstag, 05.11.2020, zwischen 01:30 Uhr und 03:10 Uhr, ein BWM in Trudering entwendet, der dort auf öffentlichem Verkehrsgrund geparkt war. Der Fahrzeugwert wird auf ca. 100.000 Euro geschätzt. Zwischen Dienstag, 24.11.2020, 17:00 Uhr und Mittwoch, 25.11.2020, 09:15 Uhr, wurde ein BMW in Allach gestohlen, der auch vor einem Wohnanwesen geparkt war. Dabei entstand ein Schaden von ca. 40.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren mit Keyless-Go Technik ausgerüstet. Die Täter fangen das Funksignal des Schlüssels, welches auch sendet wenn sich der Schlüssel nicht in Reichweite des Fahrzeuges befindet, ab. Mit diesem Signal können die Täter dann das Fahrzeug entwenden ohne im Besitz des Schlüssels zu sein.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

Das rät die  Polizei zur Unterbindung dieser Diebstahlmöglichkeiten

Die Polizei ruft dazu auf, sein Fahrzeit mit einer Keyless-Go Technik nach Möglichkeiten in einer Garage oder weit weg der eigenen Wohnung zu parken. Außerdem solltest du deine Fahrzeugschlüssel nicht in die Nähe von Fenstern oder Türen ablegen. Alternativ kannst du deine Schlüssel auch in eine Metalldose legen, diese kann das Signal abschirmen