Aktualisiert: 02.12.2020 - 12:02

Für nur 1 Euro am Tag den öffentlichen Nahverkehr im MVV nutzen können - das könnte schon bald für alle Münchner möglich sein. Mehr über die Pläne der Stadt hier im Überblick.

MVV Ticketautomat4

Foto: MVV

Das sind die Pläne der Stadt

Für Schüler und Azubis in München gibt es das 365-Euro-Ticket im MVV schon seit August 2020. Nun könnte das günstige Angebot auch auf alle Fahrgäste ausgeweitet werden - zumindest wenn es nach den Plänen der Stadt München geht.

Können wir bald alle für nur 1 Euro pro Tag den MVV nutzen?

CSU, ÖDP, Freie Wähler und DIE LINKE im Münchner Stadtrat sind sich einig: ein 365-Euro-Ticket  für alle würde den öffentlichen Nahverkehr in München deutlich attraktiver machen und die Verkehrswende vorantreiben. Die Straßen in München könnten so entlastet werden und diejenigen, die auf das Auto angewiesen sind, könnten die Straßen besser nutzen.

- Anzeige -

Jetzt den 95.5 Charivari Newsletter abonnieren und keine Aktionen mehr verpassen >>>

In einem gemeinsamen Antrag fordern die Parteien die Einführung des 365-Euro-Tickets für alle im MVV bis spätestens 2023. Dann soll jeder, der in München wohnt, das gesamte MVV-Gebiet für nur einen Euro pro Tag nutzen können. Gültig sein soll die Jahreskarte im kompletten MVV-Gebiet.

Offene Fragen zur Finanzierung des Tickets

Bis zu einer möglichen Einführung des Tickets sind allerdings noch entscheidende Fragen zu klären. Inbesondere zur Finanzierung und einer Beteiligung des Freistaats Bayern. Aber auch, inwieweit die Partnerlandkreise des MVV mit ins Boot geholt werden können.