Aktualisiert: 26.11.2021 - 12:10

Glühwein aus dem Supermarkt ist meist viel zu süß und schmeckt kaum nach Gewürzen. Das geht besser: mit unseren Tipps zauberst du dir für nur wenig Geld ganz einfach deinen perfekten Glühwein.

gluehwein im topf 770px

So machst du Glühwein ganz einfach selbst

Weil die Christkindlmärkte erneut ausfallen, müssen wir unseren Glühwein erneut zuhause trinken. Das geht aber auch super lecker. Viele greifen in der Vorweihnachtszeit auf fertigen Glühwein aus dem Supermarkt zurück, doch der ist geschmacklich meistens nicht so der Hit. Und dabei ist es so einfach, sich einen perfekten Glühwein mit wenigen Zutaten und im Handumdrehen selbst zu kochen. Mit diesen 3 Tipps gelingt er dir ganz bestimmt und deine Freunde werden begeistert sein.

Variante 1: Fertig-Glühwein extreme

  • 5 Teile Glühwein 1:1 mit 5 Teilen Orangensaft mischen
  • Dazu 2 Teile Rum (oder halt nach Geschmack auch mehr/weniger)
  • und entweder mit 1 Teil Kirschlikör oder Triple Sec / Curaçao verfeinern


Variante 2: Die Skandinavische Art (Glögg)

  • Beim Erhitzen noch Nelken und eine Zimtstange mit in den Topf schmeißen
  • Nach dem ersten Aufkochen runterdrehen
  • Rosinen und ganze geschälte Mandeln rein, dann 15 Minuten ziehen lassen.
  • Nelken und Zimt abfischen, Mandeln und Rosinen drin lassen!
  • Zuckerwürfel in einem anderen, kleinen Topf mit Weinbrand übergießen, kurz brennen lassen, bis der Zucker geschmolzen ist.
  • Glühwein mit Rosinen und Mandeln abfüllen, geschmolzenen Zuckern dazu, servieren.

Variante 3: Einfach und lecker

  • Einfach einen Schuss Amaretto, Rum oder Bärenfang (Wodka mit Honig) rein
  • Für die Optik eine Orangenscheibe rein.